- Anzeige -

Unmut über Baustillstände am Seehas-Haltepunkt

Haltepunkt Böhringen
Schon der Baubeginn an den Seehas-Haltepunkten hatte sich um viele Jahre verzögert, nun wird es auch mit der Fertigstellung um einiges später, hat MdL Jürgen Keck erfahren. swb-Bild: Archiv

MdB Keck: Nix läuft mehr im Augenblick in Böhringen

Radolfzell-Böhringen. Da der Baufortschritt am Bahnhaltepunkt Radolfzell-Böhringen derzeit nur sehr schleppend vorangeht, erkundigte sich der Radolfzeller Landtagsabgeordnete Jürgen Keck bei dem Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG für das Land Baden-Württemberg nach dem Grund für die Verzögerungen.

Aus der Antwort der Deutschen Bahn geht hervor, dass der Baufortschritt infolge von Unstimmigkeiten mit dem Auftragnehmer nicht in gewünschtem Maße erfüllt werden konnte. Die angemeldeten Sperrpausen habe man daher verlängern müssen, waur dem Abgeordneten mitgeteilt. Zeitweise Baustillstände seien dadurch zu erklären, dass die Sperrpausen nicht unterbrechungsfrei umzusetzen wären, gab der Bahnsprecher zur Auskunft. Die endgültige Fertigstellung wird sich daher nun bis zum Herbst hinziehen und damit deutlich verzögern.  Auch die Bahn sei mit der derzeitigen Situation unzufrieden und bedauere die Verzögerung sehr, bekam Jürgen Keck mitgeteilt.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler