- Anzeige -

Vergessener Topf löst Küchenbrand aus

Symbolbild
Symbolbild

Bewohner wurde leicht verletzt und musste in Klinik

Volkertshausen. Zum Ausbrauch eines Brandes kam es am Sonntagmorgen gegen 2.40 Uhr, in einem Wohnhaus in der Hauptstraße, weil ein Bewohner vergessen hatte, den Herd auszuschalten, so dass zunächst das Essen und anschließend das Küchenmobiliar Feuer fing.

Die weitere Ausbreitung des Brandes konnte von Kräften der Feuerwehr Volkertshausen verhindert werden. Der 37-jährige Bewohner wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert, gab die Polizei am Sonntagvormittag bekannt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch Gegenstand von weiteren Ermittlungen.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler