- Anzeige -

"Vertraut den neuen Wegen"

Pfarrgemeinderat Singen
Ein Start auf Abstand aber im Bewußtsein geistlicher Nähe für den neuen Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Singen. swb-Bild: of

Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeheineit Singen ins Amt gesetzt

Singen. Mit dem Kirchenlied „Vertraut den neuen Wegen“ umrahmte Herr Pfarrer Dr. Lichtenberg seine Ansprache an die Pfarrgemeinderäte im Festgottesdienst des vergangenen Sonntags. Mit einem herzlichen „Vergelt’s Gott und Segne‘s Gott“ sprach er den inzwischen ausgeschiedenen Räten für die Arbeit in ihrer fünfjährigen Amtsperiode im Namen der ganzen Gemeinde seinen großen Dank aus.

Dabei hatten die Pfarrgemeinderäte unterschiedlichste Herausforderungen mit zu meistern, wie beispielsweise den Zusammenschluss der Pfarreien zur gemeinsamen Seelsorgeeinheit, die Entwicklung neuer Wege in der Pastoral, den Zukunftsentwicklungsplan Levi, unter anderem mit organisatorischen Veränderungen in den sozialen Diensten, bis zur Neugestaltung von fünf Gemeindeteams, um nur Einiges zu nennen. Zum Dank überreichte Gemeindereferentin Susanne Ploberger den ausgeschiedenen Räten je eine Kerze mit franziskanischem Bildmotiv, das daran erinnern soll, wie bunt ihre Arbeit im Rat gewesen ist.

„Vertraut den neuen Wegen“ soll nun auch Zuspruch für die neu gewählten Pfarrgemeinderäte sein. Regina Link als neue Vorsitzende betonte in ihrer Ansprache, die Räte hätten „Ja“ gesagt zur Kandidatur und somit „Ja“ zur Mitgestaltung der Kirche vor Ort.

In Zeiten, in denen es in der Kirche nicht einfacher werde, gälte es nun, die „Herausforderungen anzunehmen, Veränderungsprozesse mitzugestalten, und die Freude mitzubringen, mit anderen gemeinsam in die Zukunft zu gehen“. Dabei, so Link, werde das Gremium des Pfarrgemeinderates zukünftig noch wichtiger werden, da sie bei den Menschen vor Ort seien und deren Sorgen und Nöte noch besser kennen.

Sie sieht den Pfarrgemeinderat als Bindungsglied zwischen der Gemeinde, den Hauptamtlichen und den Gemeindeteams inmitten von Menschen, die aus ihrem Glauben die Kraft für ihren Alltag schöpfen. Für die künftige Zusammenarbeit wünscht sich die Vorsitzende, zusammen mit ihrer Stellvertreterin Anna Ruch eine vertrauensvolle Atmosphäre, um die kommenden Aufgaben zu meistern.

Die Katholische Kirchengemeinde Singen darf sich über einen Pfarrgemeinderat aus erfahrenen und neuen Räten fast jeden Alters freuen, die laut Link „mitten im Leben stehen“ und ihre unterschiedlichsten Fähigkeiten nun in der Pfarrgemeinde umsetzen können.

Der neue Pfarrgemeinderat setzt sich zusammen aus Rosanna Funer (Liebfrauen), Florian Lehmann (St.Josef), Johannes Denzel (St.Peter und Paul), Walter Käppeler (St.Peter und Paul), Regina Link (St.Elisabeth), Christel Jäger (Herz-Jesu), Markus Weber (St.Josef), Ute Fischer (Liebfrauen), Erwin Fros (St.Elisabeth), Elisabeth Dutzi (Liebfrauen), Bernhard Drescher (St.Elisabeth), Anna Ruch (St.Elisabeth), Barbara Hellfeuer (Liebfrauen), Benedikt Sauter (Herz Jesu), Ivona Bujacz (Herz Jesu), Elisabeth Benkler (St.Josef), Hubert Kutzera (St.Josef), Caroline Rajic (St.Josef), Elisabeth Wäschle (St.Peter und Paul), Gisela Restle (Liebfrauen)

Text von: Margot Marko, Pfarrsekretariat.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler