- Anzeige -

Viele Zahlen im Gemeinderat

Steißlingen Gemeinderat
Das Steißlinger Rathaus. swb-Bild: Archiv

Kapelle in Wiechs bekommt wieder Haupteingang

Steißlingen. Fast den vollzähligen Gemeinderat und auch einige interessierte Besucher konnte Bürgermeister Benjamin Mors am Montagabend zur ersten Ratssitzung nach den Ferien begrüßen.   

Wie kaum anders zu erwarten, stand diese Sitzung ganz im Zeichen von Zahlen. Als erstes beschloss der Rat dabei zur Verbesserung der Planungssicherheit die Ablösung des Erschließungsbeitrages im Baugebiet Tal-Erweiterung in Höhe von 91,88 Euro pro Quadratmeter Nutzfläche.

Danach gewährte der Gemeinderat der römisch-katholischen Kirchengemeinde Mittlerer Hegau zur Wiederöffnung des früheren Haupteinganges der Kapelle in Wiechs sowie für die damit verbundenen Außensanierungskosten einen pauschalen Zuschuss in Höhe von 28.000 Euro. Das Portal war vor 40 Jahren zugemauert worden und der Ein- und Ausgang in eine schmale und niedrige Seitentür verlegt worden.Diese Tür ist nur nach innen zu öffnen und als Fluchtweg in einem Notfall nicht geeignet.

Schließlich, um bei den Zahlen zu bleiben, stimmte der Rat dem gebührenrechtlichen Ergebnis der Abwassergebühr 2018 mit einer Kostenüberdeckung bei der Schmutzwassergebühr in Höhe von 5.196,58 Euro und einer Kostenunterdeckung bei der Niederschlagswassergebühr von - 49,66 Euro zu. Vergeben werden konnte in der Sitzung auch der Auftrag über die Wegebauarbeiten zum Endausbau des Storchenweges.

Das Einvernehmen erteilt wurde zum Bauantrag über den Umbau des Gebäudes A der Gemeinschaftsschule für Brandschutz Ertüchtigungsmaßnahmen. Abschließend erläuterte der Bürgermeister noch ein Projekt der Gemeinde und der Polizei zur Verbesserung der Verkehrssicherheit rund um die Gemeinschaftsschule.

Wochenblatt Redakteur @: Stefan Mohr