- Anzeige -

Vielfältiger Messeplatz strahlt weit in die Region

| Stefan Mohr | Schlagzeilen
Singener Leistungsschau
Mitmacher und Organisatoren freuen sich auf die Singener Leistungsschau am Wochenende. swb-Bild: stm

Große Sonderbeilage des WOCHENBLATTs zur Leistungsschau am Samstag 4. und dem verkaufsoffenen Sonntag, 5. Mai in der ganzen Stadt

Singen. Die iG SingenSüd lädt zu besonderem Wochenende mit verkaufsoffenem Sonntag in der ganzen Stadt ein. 80 Mitmacher und Sponsoren bieten eine breite Angebotsvielfalt. Exklusive Berichte in der WOCHENBLATT-Beilage beleuchten den Hintergrund der Leistungsfähigkeit.

Zusammengerechnet über fünf Kilometer Schaufenster können Besucher zur Singener Leistungsschau iG SingenSüd am Samstag, 4. Mai, und dem verkaufsoffenen Sonntag am 5. Mai von 13 bis 18 Uhr in der Südstadt und der Innenstadt erleben, freute sich Dr. Gerd Springe, Vorstandsvorsitzenden von Singen Aktiv bei der Pressekonferenz am Dienstag bei Reddy-Küchen. Denn selbst im digitalen Zeitalter brauche es beim Bummeln und Shoppen Erlebnischarakter, so Springe weiter. Und davon bietet die Einkaufsmetropole im Hegau mit einem geballten Aktionswochenende dank 80 Mitmachern und Sponsoren während der Leistungsschau in Singen jede Menge.

Der Messeplatz der Region punktet auch mit einem ausgefeilten Rooming-In-Konzept, sodass das ganze Spektrum der Leistungsfähigkeit in Singen gezeigt wird. Sicherlich versprühen vor allem die Automeile, Küchenmeile und Möbelmeile eine große Anziehungskraft. Doch es ist die Vielfalt der Betriebe, sowohl in der Innenstadt als auch in der Südstadt, die die Singener Leistungsschau zu einem Magnet für Besucher aus Nah und Fern machen.

»Gemeinsam sind wir stark«, brachte Oberbürgermeister Bernd Häusler das Erfolgskonzept des tollen Einkaufs- und Wirtschaftsstandortes auf den Punkt. Hierzu habe die IG Singen Süd, die 2019 ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, maßgeblich dazu beigetragen, lobte der Rathauschef das Orga-Team um den Vorsitzenden der IG Singen-Süd, Dirk Oehle und Christine Dieckmann. Alleine die Genehmigung für die Helikopterflüge, die am Sonntag für Besucher ab Südstern Bölle möglich sind, habe bis zuletzt gedauert, erklärte Oehle. Die Haltestellen für die drei Bimmelbähnchen, die am Sonntag im Süden die Mitmacher miteinander verbinden, werden am Donnerstag gemeinsam mit dem Bauhof eingerichtet.

Alle Informationen zu dem Top-Event der Region gibt es in der großen Sonderbeilage des WOCHENBLATTs. Mit dabei eines von 1.000 Deutschlands besten Autohäusern: Bei der Auer-Gruppe kann man gar einen Z4 gewinnen. Die Modenschau von Südstern Bölle mit Heikorn-Moden hat schon Kultstatus. Und diesmal sind von dort aus sogar Helikopterflüge möglich. Das Autohaus Bach schwelgt in Nostalgie, auf dem Gelände lädt das gleichzeitig stattfindende Singener Frühlingsfest zum Verweilen ein. ECE wird beim VW-Zentrum Einblicke ins Cano geben.

Eine Übersicht der Mitmacher mit ihren Aktionen und viele exklusive Berichte in der WOCHENBLATT-Beilage verraten aber noch viel mehr über die Leistungsfähigkeit der Singener Einkaufsmetropole mit einer Zentralitätsziffer von nahezu 200. Leckeres Essen in unendlich vielen Variationen und ein Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt runden das Erfolgskonzept ab. Übrigens: der Bähnle-Plan ist natürlich ebenso Teil der Beilage.

Wochenblatt Redakteur @: Stefan Mohr

| Stefan Mohr | Schlagzeilen