- Anzeige -

Vom Harz an den Hochrhein

Schmieder Herrmann
Christoph Herrmann kommt vom Harz an den Hochrhein. Seit Juni leitet er die Neurorehabilitation in den Kliniken Schmieder Gailingen. swb-Bild: Kliniken Schmieder

Neuer ärztlicher Leiter der Kliniken Schmieder in Gailingen

Gailingen. Bereits seit dem 1. Juni ist Christoph Herrmann neuer Ärztlicher Leiter in den Kliniken Schmieder Gailingen und übernimmt damit die Nachfolge von Dr. Gerhard Rothacher, der in den Ruhestand geht. darüber informierte nun das Klinikunternehmen. Christoph Herrmann wird die gesamten klinischen Abläufe in der Neurorehabilitation verantworten und fachlich seine ärztlichen Kolleginnen und Kollegen anleiten.

Christoph Herrmann ist Facharzt für Neurologie und Psychiatrie. Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen in der Sozialmedizin und im Rehabilitationswesen. Insbesondere ist der „Nervenarzt“ spezialisiert auf individualisierte, ganzheitliche Neurorehabilitation (ICF), die Behandlung spastischer Bewegungsstörungen einschließlich der Botulinum-Neurotoxin-Therapie, die Therapie von Schmerzsyndromen bei neurologischen Erkrankungen, die Rehabilitation bei Multipler Sklerose sowie die medizinisch-berufliche Rehabilitation.

Seit 1995 war Christoph Herrmann in den Asklepios Kliniken Schildautal Seesen in Niedersachsen im Harz tätig, zunächst als leitender und später als geschäftsführender Oberarzt der Kliniken für Neurologische Rehabilitation/Frührehabilitation. In den letzten sieben Jahren war er Ärztlicher Leiter Neurologische Rehabilitation.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -