- Anzeige -

Wäschetrockner gerät in Brand

Symbolbild
Symbolbild

Hausbesitzer hatte das Gebäude nach Inbetriebnahme verlassen

Singen. Ein Wäschetrockner ist am Freitag um die Mittagszeit in der Roseneggstraße im alten Singener Dorf in Brand geraten. Die Feuerwehr Singen rückte darauf mit 27 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen aus und löschte den Brand.

Der Eigentümer füllte das Gerät im Keller kurz vor dem Brandausbruch und nahm es in Betrieb. Danach verließ er das Haus. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts fing der der Trockner dann Feuer und wurde dabei unter kräftiger Rauchentwicklung mit seinem Inhalt völlig zerstört. Ein Gebäudeschaden entstand bei dem Brand aber nicht, wie die Polizei kurz darauf bekannt gab.  Im Keller entstand allerdings ein Fahrnisschaden durch den Einsatz, den die Polizei auf etwa 2.000 Euro schätzt. Verletzte gab es nicht.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler