- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Weihnachtsmarkt mit Andrang gestartet

Hüttenzauber Singen
Radolfzeller Narrenmusik spielte zur Eröffnung des Singener Hütttenzauber am Freitagabend Weihnachtslieder. swb-Bild: of

Bis zum 23. Dezember der Treffpunkt im Hegau

Singen. Dass aktuell mit leichten Nachtfrösten, Mondnächten und etwas Schnee genau das richtige Weihnachsmarktwetter herrscht, war zum offiziellen Start des Singener Weihnachtsmarkts und Hüttenzauber deutlich spürbar. Denn gleich am Eröffnungsabend herrschte dichtes Gedränge rund um die Glühweinstände auf dem Singener Rathausplatz. Singens OB Bernd Häusler mit einem stattlichen Team und eine ganze Reihe von Gemeinderäten ließen es sich nicht nehmen, sich von einem leibhaftigen Engel beim offiziellen Start Glühwein und Lebkuchen zur Eröffnung servieren zu lassen.

Die beiden Organisatoren Tommy Spörrer und Frank Schuhwerk konnten auch zur vierten Auflage einige Neuerungen präsentieren. Die wichtigste steht schon vor dem Eingang des Rathausplatzes in Form eines schwarz-weißen Zelts, denn dort gibt es den Circus of Illusions von Daniel Bornhäußer, der in mehreren Formaten Zauberschaus besonderer Klasse anbietet. Ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal für den Markt. Optisch ist der Markt durch eine Illumination der Radhausfassade um einiges Heller geworden und vermittelt ein besseres Platzgefühl. Im Reigen der Anbieter hat sich einige Verändert, kulinarisch wie im Bereich des Kunsthandwerks. Letzte haben es auf dem Markt nicht sehr leicht. "Viele Besucher kommen ja mehrfach bis oft auf den Markt", so Tommy Spörrer. Da gehe es dann doch mehr in Richtung Gastronomie. 

Mehr Bilder vom Eröffnungsabend gibt es unter https://www.wochenblatt.net/wb-bewegt/bildergalerien/2017/dezember/album/eroeffnung-des-singener-weihnachtsmarkts-und-huettenzauber/ 

Mehr zum detaillierten Programm des Weihnachtsmarkts gibt es unterwww.weihnachtsmarkt-singen.de 

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler