- Anzeige -

Weiter abnehmende Zahlen der Covid-19 Infizierten

Symbolbild
Symbolbild

Neunter Todesfall im Landkreis übers Wochenende

Kreis Konstanz. Der stabile Trend mit der Abnahme von am Corona-Virus erkrankten Patienten hat sich über Wochenende fortgesetzt. Zwar stieg seit Freitagmittag die Zahl der an Covid-19 Erkrankten um 11 auf nunmehr 464 laut den Zahlen des Gesundheitsamts, dafür konnten 14 als Genesen eingestuft werden,so dass hier die Summe auf mittlerweile 320 angestiegen ist. Die Zahl der aktuell infizierten Personen sank um vier auf nun 135 Personen. Dazu beigetragen hat leider der inzwischen neunte Todesfall mit Covid-19 übers Wochenende. Die Zahl derer, die aktuell noch in der Klinik behandelt werden müssen, sankt auch um drei Patienten auf nun acht. Das sind drei weniger als am Freitag. Dass es weiter noch viel zu früh ist von "Entwarnung" zu sprechen zeigt, dass die Erkrankung trotz der seit Wochen angesagten Isolation von Alten- und Pflegeeinrichtungen nun erstmals in einem Pflegeheim aufgetaucht ist, wie am Sonntag vermeldet wurde. Im St. Marienhaus der Caritas in der Konstanzer Altstadt wurde die Wohngruppe isoliert, auch die Mitarbeiter mit Kontakt wurden getestet.

im benachbarten Kanton Schaffhausen stieg die Zahl der Erkrankten inzwischen um drei auf 73, allerdings verstarben dort zwei weitere Personen, so dass dort die Zahl bei fünf angekommen ist. Neun Personen werden in der Klinik behandelt, drei auf der Intensivstation. Im Thurgau stieg die Zahl der Verstorbenen seit Samstag um drei auf 17 an. Dafür gab es am Montag den ersten Tag ohne eine neu gemeldete Infektion, deren Zahl bei 360 liegt. 31 Personen werden im Spital gepflegt, acht befinden sich auf der Intensivstation.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler