- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Wenn die bunten Fahnen wehen....

Närrische Hauptstraße Stockach
Närrischer Schmuck steht Stockach gut zu Gesicht: Auch 2017 waren die Stadt und das Bürgerhaus »Adler Post« fastnächtlich herausgeputzt. swb-Bild: sw

Stockach putzt sich närrisch mit Fahnen und Wimpeln heraus

Stockach. Narrenrichter Jürgen Koterzyna hat ein großes Herz für seine große närrische Gemeinde. Und da macht sich der Chef der Stockacher Narren Sorgen darüber, dass wegen der Schlagzeilen um den scheidenden Kläger Thomas Warndorf seine anderen fastnächttlichen Protagonisten publizistisch zu kurz kommen könnten. Natürlich nicht: Am heutigen Freitag, 12. Januar, beginnt ein ehrenamtlich engagiertes »Fähnleaufhängekommando« mit seiner Arbeit. Ab 18 Uhr werden die Straßen mit Fahnen, Wimpeln, Flaggen und anderer Zier verschönt. Unter der Federführung von Laufnarrenvater Michael Zehnle und Zeugmeister Markus Vollmer legen die Helfer aus den männlich bestimmten Gliederungen los. 

 

Und Jürgen Koterzyna nutzt die Gelegenheit, um einen flammenden Appell zu lancieren: »Wir wollen unsere Geschäftswelt und Anwohner zur Dekoration mit Fahnen, Luftballons oder sonstigen Dekorationsmaterialien in den Hauptgeschäftsstraßen von Stockach motivieren.« Und Narrenrichter Koterzyna verrät, dass Aufnahmen der mit Fahnen geschmückten Stockacher Hauptstraße zu seinen Lieblingsbildern gehören 

Wochenblatt Redakteur @: Simone Weiß