- Anzeige -

Wochenschau vom 13. Oktober 2021

swb-Bild: mu
Im Bild von links: Clemens Fleischmann (Stiftungsmitglied), Marco Keller (Volksbank-Hegau-Stiftung), Christian Schopper (Vorstand GoBi), Sebastian Müllerschön (2. Vorstand) und Bernd Martin (Volksbank-Hegau-Stiftung).

Ein besonderer Anlass und ein besonderes Zusammentreffen: Drei Generationen Landräte des Landkreises Konstanz gaben sich bei der Verabschiedung von Hans-Peter Lehmann, langjähriger Bürgermeister von Mühlhausen-Ehingen, ein Stelldichein: Dr. Robert Maus (1973 bis 1997), Frank  Hämmerle (1997 bis 2019) und der aktuelle Landrat Zeno Danner bekundeten Hans-Peter Lehmann ihre Wertschätzung und würdigten sein nachhaltiges Wirken in der Doppelgemeinde. Lehmann freute sich besonders über diesen Besuch, denn das Trio steht für fast ein halbes Jahrhundert kommunalpolitisches Gestalten im Landkreis Konstanz.


Jetzt können die Fußballfans in Gottmadingen wieder bequem die Spiele ihrer Mannschaften verfolgen: Die Renovierung der 1935 erbauten Holztribüne durch die GoBi-Vorstandschaft ist so gut wie abgeschlossen. Nachdem der Orkan »Sabine« im Februar 2020 das halbe Dach mitgenommen hatte, wurde es von Schreinermeister Klaus Thiel aus Gottmadingen komplett ersetzt und das Gesamtwerk kann sich absolut sehen lassen. So wurde die zusätzliche Freizeit der Vorstände durch die coronabedingten Spielausfälle sinnvoll genutzt. Die Spendenaktion für die Kosten wurde noch durch die Volksbank-Hegau-Stiftung mit 5.000 Euro abgerundet.


Endlich wieder freie Fahrt heißt es seit letzter Woche in Gailingen. Nach gut einem halben Jahr Bauzeit konnte am vergangenen Donnerstag die Ortsdurchfahrt durch die Gemeinde Gailingen wieder für den Verkehr freigegeben werden. Im Rahmen der Sanierung der Straße wurden auch die Abwasserkanäle, die Wasserversorgungsleitungen und die Hausanschlüsse vollständig erneuert sowie die beiden  Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut. Bürgermeister Dr. Thomas Auer freut sich, dass die Arbeiten einige Wochen früher als ursprünglich geplant abgeschlossen werden konnten, da der Ausweichverkehr gerade in den Wohngebieten eine erhebliche Belastung darstellte. Finanziert wurde die Maßnahme von rund einer Million Euro mit Mitteln des Regierungspräsidiums sowie mit Zuschüssen aus dem  Landessanierungsprogamms des Landes.



Ohne Geschäftsstellenleiter, aber natürlich nicht führungslos ist der Verein »Tourismus Stockach« nach seiner Hauptversammlung. Dort wurde von der Vorsitzenden Wilma Schmid nämlich Stefan Keil verabschiedet, der vom Stockacher Kulturamt ja als Bürgermeister nach Orsingen-Nenzingen gewechselt ist. Da die Kulturamtsleitung in Stockach traditionell mit der Geschäftsführung des Tourismusvereins verknüpft ist, warten die Mitglieder nun gespannt, bis die Nachfolgerregelung durch die Stadt Stockach bekannt gegeben wird. Eine Entscheidung habe es in nichtöffentlicher Sitzung bereits gegeben, bestätigte Hauptamtsleiter Hubert Walk. Wer es denn ist, solle auch noch im Oktoberbekannt gegeben werden. (of)


Weihnachten steht schon bald vor der Haustüre und damit auch die diesjährige Weihnachtsaktion des Vereins »Widmann hilft Kindern in der Region«. Schon Tradition ist es, dass für eine Grundfinanzierung, die natürlich immer noch vieler Spenden bedarf, eine Schrottsammlung durch die Vorstandschaft des Vereins durchgeführt wird. Sie findet statt am Donnerstag, 14. Oktober, von 8 bis 17 Uhr beim Unternehmen Sanitär-Heizung-Klima Widmann an der Marie-Curie-Straße 15 in der Singener Gewerbezone Tiefenreute. Angenommen werden wie immer alle Metalle, auch Kupferkabel. Nur Elektrogeräte dürfen nicht  angenommen werden. Mehr auch unter www.widmann-kids.de.

Wochenblatt @: Ute Mucha und Oliver Fiedler


- Anzeigen -