- Anzeige -

Zeugen gesucht für Autorennen auf der A 81

Symbolbild
Symbolbild

Funf Schweizer Autos rasten in Richtung Industriegebiet

Gottmadingen/ Hilzingen. Weitere Zeugen sucht die Polizei zu einem vermeintlich illegalen Straßenrennen, das am Freitagabend gegen 22.45 Uhr auf der Bundesautobahn A81 zwischen den Anschlussstellen Gottmadingen und Hilzingen begangen wurde.

Gegen 23 Uhr erhielt das Polizeipräsidium Konstanz die Mitteilung, dass mehrere Pkw mit Zulassung in der Schweiz auf der Bundesautobahn A 81 in Fahrtrichtung Stuttgart / Lindau zwischen den Autobahnanschlussstellen Gottmadingen und Hilzingen ein Rennen gefahren seien und an der Anschlussstelle Hilzingen die Bundesautobahn verlassen hätten. Die Tatverdächtigen hätten ihre Fahrt von der Anschlussstelle Hilzingen über die Bundesstraße 314 in Richtung Singen Industriegebiet fortgesetzt.

Ein Zeuge hatte sich an der Autobahnanschlussstelle Hilzingen die Kennzeichen von insgesamt fünf im Kanton Zürich zugelassenen Pkw notiert. Die zugehörigen Pkw wurden durch die Polizei im Bereich des Kreisverkehrs Georg-Fischer-Straße / Fittingstraße / Industriestraße festgestellt. Gegen die angetroffenen Lenker der durch den Zeugen festgehaltenen Kraftfahrzeuge der Marken BMW, Seat und Maserati wurde jeweils ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines illegalen Straßenrennens eingeleitet.

Personen, die der Polizei weitere sachdienliche Hinweise zu diesem Autorennen geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst Mühlhausen-Ehingen unter 07733 9960-0 zu melden.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler

Stichworte:
Autorennen | A 81 | B 314 | Schweizer