- Anzeige -

Zivilcourage-Preis mit Comedian

Zivilcourage Ingo Lenßen
Der bekannte TV-Anwalt Ingo Lenßen wird wieder den Zivilcourage-Preis moderieren. swb-Bild: Archiv

Neben Ingo Lenßen auch Comedian Passun Azhand aus Berlin zu Gast

Singen. Der Zivilcourage-Preis wird am Freitag, 25. Oktober, um 19 Uhr im Kulturzentrum Gems zum achten Mal in Singen vergeben. Anwalt Ingo Lenßen wird die Preisverleihung moderieren.  

Oberbürgermeister Bernd Häusler und Anwalt Ingo Lenßen sind wieder die Schirmherren der Veranstaltung. Es handelt sich um einen Preis für Menschen in unserer Stadt. Der Zivilcourage-Preis wird jährlich an Einzelpersonen und/oder Personengruppen vergeben, die in Singen leben oder hier eine Aktion/ein Projekt initiiert haben. Dabei spielt es keine Rolle, für welche Bereiche oder Länder ein zivilcouragiertes Projekt ausgerichtet ist. Nur der Ursprung muss sich in der Stadt Singen vollzogen haben.  

Bereits Tradition ist der Auftritt namhafter Comedians im Anschluss an die Preisübergabe. In diesem Jahr wird Comedian Passun Azhand aus Berlin zu Gast sein. Von vielen einfach nur der „Boss“ genannt ist Passun der ungekrönte König der Szene – und zwar auf Deutsch und Englisch. Das Schwergewicht hat schon bei Nightwash, im Quatsch Comedy Club und auf beim Edinburgh Fringe Festival abgeräumt. In seinen Bits ist die hohe Kunst der Stand-up Comedy verkörpert wie bei sonst keinem. Was vor allem daran liegt, dass er genau dem Typus des klassischen Comedians entspricht: Intelligent, witzig und emphatisch. Sein Humor ist authentisch und vor allem universell.  

Die Veranstaltung wird vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Eintritt frei, um Austritt wird gebeten.  

Weitere Infos erteilt die Singener Kriminalprävention, Freiheitstraße 2, Singen, Telefon 07731/85-544, E-Mail: skp(at)singen.de

 

 

Wochenblatt Redakteur @: Stefan Mohr