- Anzeige -

Zuwachs für heimische Streuobstwiesen

Männergruppe Aach pflanzt Streuobstbäume
Die Männersportgruppe Aach - mit dem notwendigen Abstand - nach getaner Arbeit, der Pflanzung von Obstbäumen an der hinteren Auffahrt zur Aacher Altstadt. swb-Bild: Wilfried Schwarz

Männersportgruppe Aach pflanzt Obstbäume

Aach. Die Männersportgruppe Aach nutzt die unfreiwillige Freizeit, um Obstbäume zu pflanzen und nennen die Aktion »Obst(ler) for Future«.

Um die bunte Vielfalt an Obstbäumen rund um Aach zu erhalten, pflanzten die aktiven Männer - natürlich mit dem notwendigen Corona-Abstand - am vergangenem Samstag in drei verschiedenen Bereichen (an der hinteren Stadtauffahrt, in der Singenerstraße unterhalb der Habsburgerstraße sowie an der Straße nach Ehingen) neue Obstbäume. Darunter sind alte hochstämmige Apfel- und Birnensorten wie Gewürzluiken und Gelbmöstler. »Damit wurde unsere Hegauer Kulturlandschaft so richtig aufgewertet«, so die Sportler gegenüber dem WOCHENBLATT.

Der Aacher Männersport unterstützt »Obstbäume in der Aacher Flur«. Mit dem Erlös der Christbaumaktion 2019 konnten insgesamt 45 hochstämmige Streuobstbäume samt Pfählen und Bindematerial beschafft werden.
Schon vor zwei Wochen wurden die Pflanzstellen mit gelben Pflöcken markiert und die Pfähle zum Baumschutz auf die Wiesen ausgelegt. »Leider sind in dieser Zeit Pfähle im Wert von nahezu 100 Euro abhandengekommen,« so der Leiter des Forstreviers Hegau, Werner Hornstein, bei dem alle Fäden dieser Aktion zusammenliefen. »Hoffentlich besinnt sich der »Versehentliche Sammler« und legt die benötigten Pfähle wieder an den Fundort zurück. Eine Aktion mit ehrenamtlichem Engagement und Spendengeldern verträgt sich nicht mit einer Mentalität des Mitgehenlassens«, so Hornstein weiter.

Mit entsprechend angebrachtem Schutz und der Pflege in den Jugendjahren werden die Bäume in wenigen Jahren sicherlich reiche Früchte tragen und mit Ihren Blüten die Insekten, Vögel und vor allem auch die Menschen erfreuen. »Unsere Jugend hat Fridays for Future«, so die einhellige Meinung der sportlichen Truppe während der obligatorischen Vesperpause. »Wir machen das ja auch für uns, denn wir haben Obst(ler) for Future, damit wir im Alter auch noch das ein oder andere Schnäpsle trinken können.«

Insgesamt hat die agile Aacher Männersporttruppe in den letzten vier Jahren bereits über 100 Obstbäume gepflanzt und damit einen Beitrag zu Verbesserung der natürlichen Umwelt in ihrer Heimatstadt Aach geleistet. Die Stadt Aach unterstützte die Aktion, in dem die Mitarbeiter des Bauhofs an den markierten Stellen die Pflanzlöcher vorbohrte.

Wochenblatt @: Graziella Verchio