- Anzeige -

Zwei Absagen mit einer Klappe

Stadtgartenfest
Die Stadtmusik Stockach beim letzten Stadtgartenfest. swb-Bild: Archiv

Sommernacht und Stadtgartenfest fallen aus

Stockach. Die Stadtmusik als Veranstalter des Sommerabends und die Stadt Stockach als Mitorganisator sagen auch in diesem Jahr den Musikabend auf dem Gustav Hammer Platz, geplant am 9. Juli, aufgrund der Corona-Pandemie ab.

»Es stehen zwar Lockerungen in Aussicht, aber es ist aktuell nicht verbindlich definiert, ob, wann und unter welchen Voraussetzungen Veranstaltungen durchgeführt werden können und wer teilnehmen darf. Das macht die Planungen für einen Sommerabend quasi unmöglich. Die Verantwortlichen der Stadtmusik und der Stadtverwaltung, haben sich deshalb zur Absage entschlossen«, teilen sie in einer Pressemeldung mit. Der Sommerabend wird ersatzlos entfallen, eine Terminverschiebung findet nicht statt.

Der 2. Vorstand der Stadtmusik Jochen Fischer sagt dazu: »Der Sommerabend entwickelte sich in den letzten Jahren prächtig und wurde als Event gerade zum persönlichen Austausch sehr gut angenommen. Sollte es notwendig sein, den Gustav Hammer Platz abzuriegeln und ggf. Eingangskontrollen durchzuführen, ist es organisatorisch sehr aufwändig und könnte auch bei den Besuchern zu Unmut führen.«

Kulturamtsleiter Stefan Keil hofft zumindest auf die Neuauflage im nächsten Jahr. »Unter den gegebenen Umständen bleibt uns aber keine andere Wahl. Wir hoffen, dass wir den lauschigen Sommerabend im nächsten Jahr wieder genießen können«, so Keil.

Auch das angedachte zweite Stadtgartenfest am 31. Juli wird abgesagt. »Wir als Veranstalter müssten jetzt in die teilweise kostenintensiven Detailvorbereitungen gehen. Mit der Absage zum jetzigen Zeitpunkt möchten wir Klarheit schaffen und den Schaden für alle Beteiligten möglichst geringhalten. Wir würden uns freuen, wenn wir bald mit kleineren Veranstaltungen und funktionierendem Hygienekonzept starten könnten«, schreibt Keil in Hinblick auf die Meisterkonzertreihe. Hoffnungsvoll blickt er auch auf die Veranstaltungen wie z.B. die Kleinkunst im Herbst.

Wochenblatt @: Dominique Hahn