Drogengeschäfte und Schusswaffenbesitz
Mehrere Festnahmen nach Bedrohungslage

Konstanz-Fürstenberg. Spezialkräfte der Polizei haben zusammen mit weiteren Beamten der Schutz- und Kriminalpolizei am Ostermontagmorgen in der Fürstenbergstraße drei junge Männer und eine Jugendliche festgenommen. Hintergrund war eine Erpressungs- und Bedrohungslage zum Nachteil eines 19 Jahre alten Opfers in der Nacht zuvor, bei der mutmaßlich Drogengeschäfte und eine Schusswaffe eine Rolle spielten.

Details zu dem Fall können aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht bekannt gegeben werden. Die Polizei erhielt am frühen Morgen den Hinweis, wonach sich die Gruppe der Verdächtigen in einer Wohnung in der Fürstenbergstraße in einer dortigen Pension aufhielten. Wegen des Hinweises auf eine Schusswaffe mussten Kräfte des Spezialeinsatzkommandos und mehrere Beamte der Kriminalpolizei angefordert und aus Sicherheitsgründen der Bereich um das Haus abgesperrt werden.

Kurz vor der Mittagszeit wurden dann drei Männer im Alter von 21 und 22 Jahren, sowie die 17 Jahre alte Jugendliche auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Konstanz festgenommen. Alle vier leisteten keine Gegenwehr. Sie wurden in Arrestzellen verbracht. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall dauern noch an, teilte die Polizei am Montagabend mit.

Autor:

Presseinfo aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.