Mühlhausen-Ehingen
Polizei stoppt Hundetransporter aus Rumänien

Symbolbild

Mühlhausen-Ehingen. Beamte der Verkehrspolizei haben vergangenen Samstagmittag auf der Autobahn 81 auf Höhe des Autobahnkreuz Hegau einen Kleintransporter mit Hunden aus Rumänien gestoppt. 

Bei der Kontrolle des Transporters stellten die Beamten im Laderaum insgesamt 40 Hunde fest, die von Rumänien in die Bundesrepublik eingeführt wurden.  Die Tiere saßen zusammengepfercht in zu kleinen Käfigen, teilweise eingekotet und verschmutzt.

Den Beamten fielen zudem diverse Ungereimtheiten bei den zu den Tieren gehörenden Dokumenten und Impfbescheinigungen auf.
Die "Tierrettung Südbaden/Hegau" organisierte vorübergehend eine provisorische Unterbringung der Tiere bei zwei Tierheimen, da diese voll belegt waren. Die Untersuchung durch Amtstierärzte bestätigte den Verdacht der Polizei. Aufgrund zahlreicher Verstöße wurde bei dem 38-jährigen selbständigen Transportunternehmer eine fünfstellige Sicherheitsleistung angeordnet. Die Hunde und das Transportfahrzeug wurden beschlagnahmt.

Autor:

Presseinfo aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.