Montessori-Verein gestärkt für die große Verantwortung
Kinderhaus öffnet im September

Montesorri-Kinderhaus
  • Montesorri-Kinderhaus
  • Foto: Im Bild v.l.n.r.: Katharina Schreiber (1. Vorsitzende), Christian Bayha (Schautzmeister), Karin Dittrich (2. Vorsitzende), Armin Dobler, Natalia Rutz (Schriftführerin) und Henner Ebeling. swb-Bild: Verein
  • hochgeladen von Redaktion

Radolfzell. Der Montessori-Verein Radolfzell tritt in die Eröffnungsphase des Montessori Kinderhauses am Sonnenrain mit einem starken Vorstandsteam an. Neben der Trägerschaft für das Kinderhaus verantwortet der Verein weiterhin den Betrieb der Kinderkrippe »Il Nido« und finanziert Materialien für die Montessori-Klassen an der Sonnenrainschule.
Bei der diesjährigen Mitgliedersammlung konnte die erste Vorsitzende, Katharina Schreiber, für die Eröffnung des Montessori Kinderhauses am Sonnenrain und die damit verbundenen Aufgaben, die der Verein zu meistern hat, auf ein motiviertes neues Team setzen: den zweiten Vorsitz übernimmt Karin Dittrich mit langer Erfahrung im Verein, als Beisitzer engagieren sich Armin Dobler als langjähriges Vereinsmitglied und Henner Ebeling. Auch künftig bringen sich Natalia Rutz (Schriftführerin) und Christian Bayha (Schatzmeister) ein. Stefanie Krüssel gab ihren Beisitzerposten aus Befangenheit bei Schulangelegenheiten ab, bleibt zugleich jedoch weiterhin Schnittstelle für die schulischen Belange zur Sonnenrain Grundschule.
»Karin Dittrich kennt unseren Verein seit den Anfängen der Montessori-Klassen an der Sonnenrainschule im Jahr 2001. Es unterstützt uns sehr, dass sie sich jetzt in dieser wichtigen Phase noch einmal in unserem Vereinsvorstand einbringt«, freut sich Katharina Schreiber, selbst schon seit 12 Jahren sehr engagiert. Sie konnte der Mitgliederversammlung den Baufortschritt des Montessori Kinderhauses am Sonnenrain und die Finanzierung darstellen, die von den Mitgliedern mit großem Interesse aufgenommen wurden. Die Mitglieder beschäftigte insbesondere die Frage, wie mit dem aus dem Kinderhaus hervorgehenden Interesse an den Montessori-Klassen umgegangen werden wird, da es sich beim Kinderhaus um ein »bezirksübergreifendes Angebot« handelt (Bedarfsplanung 2012), die Montessori-Klassen an der Sonnenrain Grundschule jedoch den Schulbezirksgrenzen unterliegen.
Mit den unterzeichneten Verträgen zwischen der Werner und Erika Messmer Stiftung, der Stadt und dem Montessori-Verein als Träger können nun auch die Betreuungsverträge mit den Familien geschlossen werden. »Wir hoffen, dann Mitte August mit dem bereits zusammengestellten neuen Team aus erfahrenen und hoch motivierten Fachkräften gut starten zu können«, erläutert Frau Schreiber. Dank der Unterstützung durch die Werner und Erika Messmer Stiftung und der Zusammenarbeit mit der Stadt Radolfzell soll das Kinderhaus am 3. September für die Kinder und ihre Familien mit 45 Kindern seinen Betrieb aufnehmen.

- Matthias Güntert

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.