JuniorWahl setzte die Grünen auf Platz 1 bei den Zweitstimmen
Knappe Mehrheiten im Hecker-Gymnasium

Hecker Gymnasium
  • Hecker Gymnasium
  • Foto: Das Wahlteam des Hecker-Gymnasiums mit Schülern des Leistungskurses Gemeinschaftskunde mit Lehrerin Maike Zander. swb-Bild: of
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Radolfzell. Auch die SchülerInnen des Hecker-Gymnasium Radolfzell haben mitgewählt bei der Bundestagswahl – im Rahmen des Projekts JuniorWahl. Die SchülerInnen ab der Klasse 9, die ja noch nicht wahlberechtigt waren, wurden so für das Thema Wahl sensibilisiert und haben nun ein Abbild, wo die Schule politisch steht. Lehrerin Maike Zander hatte das Projekt an der Schule initiiert, der Leistungskurs Gemeinschaftskunde setzte die Wahl für die 256 „wahlberechtigten" SchülerInnen um, die wie bei der echten Wahl vorab eine Wahlnachrichtigung erhielten, wie Charlie Beierer und Julen Blasel aus der Kursstufe im Gespräch mit dem Wochenblatt erzählten. Seit dem Schulbeginn sei das auch Thema in den Klassen gewesen. Weil freilich aus Gründen der Corona-Vorchriften die Klassen klassenweise ins Wahllokal gebeten wurden, um „Durchmischungen" zu vermeiden, überrascht die hohe Wahlbeteiligung von 91,02 Prozent kaum. Danach holten bei den Erststimmen Andreas Jung (CDU) 26 Prozent, Sebastian Lederer (Grüne) 24,8 Prozent, Lina Seitzl (SPD) 14,5 Prozent, Ann-Veruschka Jurisch (FDP) 12,4 Prozent, Sibylle Röth (Die Linke) 8 Prozent, Björn Langer (Die Partei) 3 Prozent, Michael Hug (AfD) 2,1 Prozent und die Freien Wähler 1,3 Prozent.

Bei den Zweistimmen verteilen sich die Stimmen wie folgt: Grüne 25,3 Prozent, FDP 24,8 Prozent, SPD 17,6 Prozent, CDU 11,2 Prozent, Die Linke 5,6 Prozent, AFD 1,7 Prozent, Sonstige 11,6 Prozent.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.