Bewerbung für das Amt des Oberbürgermeisters von Radolfzell am Samstag eingereicht
Simon Gröger ist offiziell OB Kandidat

Simon Gröger
  • Simon Gröger
  • Foto: Simon Gröger vor dem Radolfzeller Rathaus bei der Abgabe seiner Bewerbungsunterlagen. swb-Bild: pr
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Radolfzell. Simon Gröger hat seine Bewerbung für das Amt des Oberbürgermeisters von Radolfzell am Samstag eingereicht, wie er per Medienmitteilung bekannt gab. Er wird von den Gemeinderatsfraktionen und Ortsverbänden der CDU, der FGL und der SPD unterstützt, die in dieser Sache auch vor einigen Wochen Kontakt mit ihm aufgenommen hatten und dies in einer gemeinsamen Medienkonferenz an die Öffentlichkeit trugen.

Der 36-Jährige wohnt in Wurmlingen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und ist ehrenamtlich aktiv. Bevor er die Aufgaben des Wirtschaftsförderers der Großen Kreisstadt Tuttlingen übernahm, war er in der freien Wirtschaft mehrere Jahre als Projektleiter im Städtebau tätig, so sein Steckbrief.

OB-Kandidat Gröger freut sich bereits jetzt über eine breite Unterstützung aus der Bevölkerung: „In den letzten Wochen habe ich in zahlreichen Gesprächen mit Radolfzellerinnen und Radolfzellern deutlichen Zuspruch für meine Kandidatur erhalten. Dies ist eine schöne Bestätigung für mich." Gröger möchte frischen Wind nach Radolfzell bringen. Er steht für ein wertschätzendes Miteinander, eine nachhaltige Politik und eine gezielte Weiterentwicklung von Radolfzell als Wirtschafts- und Wohnstandort. Die Wahl findet am 17. Oktober im ersten Wahlgang statt.

Gröger hatte seineInternetseitezur Wahl schon mit der Anküdigung der Kandidatur ins Netz gestellt, dort finden sich erste Termine, bei denen er in der Stadt präsent ist.

Auch OB Martin Staab hatte lange im Vorfeld angekündigt, für eine zweite Amtszeit in Radolfzell zu kandidieren, was er am Samstag auch in die Tat umsetzte.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.