E-Version erleichtert manche kleine Einsätze
Technische Betriebe steigen aufs Lastentrad um

Ralf Wiedemann, Abteilungsleiter Stadtreinigung, Instandhaltung und Fuhrpark (links), und TBR-Mitarbeiterin Vanessa Verlinden freuen sich über das neue Elektrolastenrad.
  • Ralf Wiedemann, Abteilungsleiter Stadtreinigung, Instandhaltung und Fuhrpark (links), und TBR-Mitarbeiterin Vanessa Verlinden freuen sich über das neue Elektrolastenrad.
  • Foto: swb-Bild: Stadtverwaltung
  • hochgeladen von Presseinfo

Radolfzell. Der Fuhrpark der Technischen Betriebe Radolfzell (TBR) wurde um ein umweltfreundliches Fahrzeug erweitert, wie die Pressestelle der Stadt nun bekanntgab.

Seit April können nun die Mitarbeiter in die Pedale eines Elektro-Lastenrades treten. Das Fahrrad wurde mit Fördermitteln des Landes Baden-Württemberg aus dem Programm „Elektrolastenräder für den gewerblichen, gemeinnützigen, gemeinschaftlichen und kommunalen Einsatz“ in Höhe von 1.040 Euro unterstützt, gekostet hat es 3.600 Euro, so die Mitteilung aus dem Rathaus. Eingesetzt wird es vor allem in der Grünpflege sowie in der Straßenreinigung innerhalb des Gemeindegebietes von Radolfzell, wo man durch das Lastenrad den "großen" Transporter sparen kann.

Autor:

Presseinfo aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.