Musikverein feiert ein buntes Osterkonzert "Zu Lande, zu Wasser und in der Luft"
Tollkühne Helden auf der Güttinger Bühne

Musikverein Güttingen
  • Musikverein Güttingen
  • Foto: Die Frauen behielten beim Osterkonzert des Musikverein Güttingen die Hosen an. swb-Bild: MVG
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Güttingen. Am Ostersonntag lud der Musikverein Göttingen zu seinem jährlichem Frühjahrskonzert in der Buchenseehalle ein. Das Konzert stand ganz unter dem Motto „Zu Lande, zu Wasser und in der Luft“, welches nicht nur in den Musikstücken zu finden war sondern auch in der Dekoration. Der Musikverein schaffte es sogar einen Smart in der Halle zu parken.

Nach dem Einmarsch der Musiker begann der Musikverein seine musikalische Reise mit dem Graf-Zeppelin Vorsitzende des Vereins, Thomas Will, die zahlreichen Gäste sowie die Ehrengäste Hermann Leiz, stellvertretender Präsident des Blasmusikverbandes Hegau Bodensee, den ehemalige Bezirksdirigent Werner Merk und Stadtrat Lorenz Thum.

Thomas Will gab das Mikrofon an den musikalischen Reiseführer des Abends, Dirigent Michael Maisch, ab, welcher zügig zum nächsten Reiseziel einlud. Mit den anspruchsvollen Stücken „Windjammer“ von Robert Buckly und „Entréact und Barcarcole“ v.J. Offenbach ging es über die stürmische See nach Italien um mit einer Gondoliere auf den Wasserstraßen durch das romantische Venedig zu schippern. Bevor der Musikverein den Luxusdampfer Titanic untergehen ließ, feierte er zuvor mit dem Publikum eine irische Party in der dritten Klasse.

In der Reisepause wurde Lea Graf durch Hermann Leiz das silberne Leistungsabzeichen des Musikverbandes überreicht, die Ausbildung sowie die Leistungsprüfung legte sie bereits letztes Jahr ab.

Mit dem Lied „Die tollkühnen Helden in ihren fliegenden Kisten“ zeigten die Männer ihre gesangliches Talent, welches den Gästen sichtlich gefiel. Danach ging es mit dem Zug durch die USA und anschließend mit einer Harley über die Route 66. Mit dem Swingstück „Fly me to the moon“ deutete Michael Maisch schon an, dass er und die Damen des Verein nicht immer ganz grün miteinander sind. Mit Suppenkehle und der gesanglicher Ansage „Hit the road jack“ von Ray Charles machten die Musikerinnen ihrem Dirigenten dann klar wer im Musikverein die Hosen an hat.

Bevor die Gäste ihre Zugabe bekamen, bedanke sich Thomas Will im Namen des Musikvereins bei den auswertigen Musikern Walter Stoll von der Coverband Recover, Rolf Haltmeyer und Gehard Heckner vom Musikverein Stahringen sowie Jutta und Markus Maisch für deren musikalischen Unterstützung. Außerdem dankte er den Sponsoren, der Sparkasse Hegau-Bodensee, dem Getränkehandel Kountz und den Stadtwerken Radolfzell für ihre finanzielle Unterstützung, den fleißigen Helfern und den Gästen. Ohne diese wäre ein erfolgreiches Osterkonzert nicht möglich gewesen. Nadine Weißer

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.