Stadtpfarrer Micheal Hauser stellt seine Gemeinde unter den Schutz der Hausherren
»Werdet zu Menschen des Friedens«

Hausherrenfest Radolfzell 2018
  • Hausherrenfest Radolfzell 2018
  • Foto: Standesgemäß nach dem Hochamt folgte die Prozession der Reliquien durch die Innenstadt. Auch beim diesjährigen Hausherrenfest fand sie unter größer Beteiligung der Bevölkerung statt, denn zahlreiche Radolfzeller wohnten der langjährigen Tradition bei. swb
  • hochgeladen von Redaktion

Radolfzell. Die Hausherren haben Radolfzell - ganz so wie es sich Stadtpfarrer Michael Hauser zu Beginn des Gottesdienstes am heutigen Sonntag wünschte - wieder in ihren Bann gezogen. Gleich mehrere hundert Besucher wohnten dem Hausherren-Hochamt und der anschließenden Prozession mit den heiligen Reliquien der drei Hausherren bei. Der Hausherrensonntag zeigte damit abermals, wie tief die Verwurzelung der religiösen Tradition in der Bevölkerung noch heute gelebt wird. Beim feierlichen Hausherrenamt im Münster hielt Generalvikar Axel Mehlmann die Predigt.

Im anschließenden Fürbittgottesdiesnt auf dem Marktplatz rief der scheidenden Stadtpfarrer Hauser, das Hausherrenfest 2018 war sein letztes in Amt und Würden, denn ihn zieht es zur Jahresmitte als Leiter der Seelsorgeeinheit Batzenberg-Obere Möhlin nach Kirchhofen, der Radolfzeller Bürgern zu: »Werdet zu Menschen des Friedens und gebt diesen Frieden an alle Menschen auf der Welt weiter!« Der Glaube an Gott gebe vielen Menschen auch in schwierigen Zeiten Sinn und Orientierung. Auf dem Marktplatz stellte Hauser die zahlreich erschiene Bevölkerung, die den hochsommerlichen Temperaturen trotzte, unter den Segen der Hausherren Theopont, Senesius und Zeno. Ein erhabener Moment für alle Beteiligten!

Das Hausherrenfest 2018 ist aber noch nicht beendet: Mit der Mooser Wasserprozession steht ein Highlight am morgigen Montag, 16. Juli, noch aus. Die Mooser Pilger, die mit ihren festlich geschmückten Booten wieder über den See kommen, werden um 8 Uhr im Radolfzeller Hafen erwartet. Und auch bei der Wasserprozession heißt es in diesem Jahr Abschied nehmen. Denn für Peter Kessler wird es die letzte Pilgerfahrt als Mooser Bürgermeister sein.

- Matthias Güntert

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.