Ausstellung will Zeichen setzten
Alles »E« auf der Messe

E-Messe VS
  • E-Messe VS
  • Foto: Der e-Canter von Mitsubishi Fuso soll in zwei Jahren in Serie gehen. swb-Bild: Mitsubishi
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Schwenningen. Die mit Spannung erwartete erste Messe für Elektromobilität, die E-Mobil Süd, öffnet am kommenden Wochenende, 21./22. April, auf dem Gelände der Schwenninger Südwest-Messe ihre Pforten. Unter anderem wird dort auch der neue eCanter, ein Leicht-Lkw mit Elektroantrieb, zu sehen sein.
So gab es das in der Region noch nie, denn die Zukunft der Elektromobilität lässt sich auf der neuen E-Mobil-Süd-Messe in ganzheitlicher Weise erfahren. Natürlich stehen Pkws, Nutzfahrzeuge sowie E-Bikes und Pedelecs im Vordergrund, doch erschöpft sich das Potenzial der Messe darin noch lange nicht, denn zur Elektromobilität gehören auch Speichertechnik, Ladestationen und die moderne Energieerzeugung, zum Beispiel mittels Photovoltaik.
Damit das umfassende Szenario nicht nur bestaunt, sondern auch verstanden werden kann, werden neben kompetenten Ansprechpartnern der ausstellenden Firmen und Dienstleister, wie der Stadtwerke Villingen-Schwenningen, auch zahlreiche Informationsveranstaltungen stattfinden. Hervorzuheben ist hier die Kompetenz-stelle Energieeffizienz (KEFF) in Halle B.
Zudem ist es hier möglich, durch Probefahren ein Gefühl für Elektromobilität zu bekommen.
An Fahrzeugen dürfte der Kleinlastwagen e-Canter von Mitsubishi Fuso großes Interesse hervorrufen. Das Fahrzeug soll ab 2020 in Serie gehen. Für Zweiradfreunde dürfte ein Super-SOCO genanntes Moped der Hit sein.
Um höchste Kompetenz bemüht hat sich E-Mobil-Süd-Veranstalter Rainer Sunderer zwei Experten mit ins Boot geholt. Zum einen ist das Konstantin Grünbusch vom Wirtschaftsministerium Stuttgart, zum anderen Udo Pommerenke, ein Elektromobil-Spezialist aus der Region.
Ein E-Bike-Gebrauchtmarkt, ein E-Bike-Testparcours im Freigelände sowie Angebote zur Energiegewinnung und Speichertechnik ergänzen das Angebot. Die Eintrittspreise liegen im familienfreundlichen Bereich. Kinder bis zwölf Jahre sind frei. Geöffnet ist samstags von 10 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 17 Uhr.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.