123 Abiturienten des WG der Robert-Gerwig-Schule feiern Abschied
Schluss mit dem Wohlfühlraum Schule

Gerwig Abi
  • Gerwig Abi
  • Foto: Schulleiterin Karin Schoch-Kugler bei ihrer ersten ABI-Rede im Radolfzeller Milchwerk. swb-Bild: of
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Radolfzell/ Singen. Schon traditionell feiern die Abiturienten des Wirtschaftsgymnasium der Singener Robert-Gerwig-Schule ihren Abschied nach in der Regel 13 Jahren Schulzeit im Radolfzeller Milchwerk. Dieses Jahr gab es ein neues Gesicht am Rednerpult und Schulleiterin Karin Schoch-Kugler gestand der großen Festgesellschaft rund um die 123 Abiturienten, dass sie ein wenig nervös sei. Schließlich ist es nach der Amtsübernahme vor einem Jahr ihre erste Abi-Rede gewesen. Stolz könne man auf diesen Jahrgang sein, bei dem es drei Mal die Traumnote von 1,0 gegeben hatte, und dazu noch 23 Preise für Gesamtleistungen mit einem Schnitt bis 1,7 ausgegeben werden konnten, dazu noch 12 Lobe für ein Abitur bis zu einem Schnitt von 2,0. Stolz zeigte sich Karin Schoch-Kugler zudem, dass die Schule bei ihren SchülerInnen in den internen Umfragen wieder sehr gut abgeschnitten habe, denn 88 Prozent der Befragten sagten darin, dass sie sich „wohl“ oder gar „sehr wohl“ an der Schule gefühlt hatten. Ein ebenso großer Anteil war auch der Meinung, hier „viel“ oder „sehr viel“ gelernt zu haben. Nun sei hier freilich Schluss mit dem „Wohlfühlraum Schule“ mit seinen klaren Strukturen und Regeln. Nun gelte es zu entscheiden, wie es mit dem eigenen, einzigartigen Leben weiter gehen solle, denn nun ständen alle vor dem Eingangsportal in eine neue Welt. „Hab den Mut zu entscheiden und geht Euren eigenen Weg“, gab sie den SchülerInnen mit.

Nach einer Ausgiebigen Verpflegungsrunde ging es mit Abteilungsleiter Marcus Willneff an die Verteilung der zahlreichen Preise. Die Top-Drei waren als Jahrgangsbeste Katharina Puchstein (1,0, 837 Punkte, Preise in Chemie, BWL, Informatik, Mathe), Manuel Sigwarth (1,0, 828 Punkte, Scheffelpreis in Deutsch), und Saskia Maske (1,0, 823 Punkte, Preis in Spanisch). Die weiteren Preisträger sind Julia Barth (1,2, Spanisch), Justus Beetz (1,8), Luisa Bertold (2,0), Jelena Blagojevic (2,0), Tiffany Blum (1,9), Kristina Boger (1,3, Chemie), Karina Breitenbücher (1,4), Daniel Fuss (1,6), Andre Harke (1,2), Lisa Hauer (1,4), Laura Hauf (1,4), Hussein Hijazi (1,5), Maximilian Hoang (1,2, Chemie, Englisch), Konrad Horber (1,3), Dominik Kern (1,9), Lena Korhummel (1,6, soz. Engagement), Tatjana Kopp (Musik), Hannes Linke (Sport), Janina Löffler (soz Engagement), Franziska Meichle (1,5), Daniel Meßmer (1,8), Sabrina Mond (1,8, Physik), Philipp Müller (1,7, GGK), Anna Napel (1,4), Manuel Pfoser (1,4, Finanzmanagement), Samantha Rank (1,3), Johannes Rösch (1,8, soz. Engagement), Pauline Rose (1,8), Anett Rymanov (1,7), Sabrina Schatz (1,7), Sven Schorpp (2,0), Jannik Schröder (1,6), Anita Stadnik 1,2, Biologie), Nicole Surau (2,0), Monique Vollmer (Sport), Neven-Javier Will (1,1), Jennifer Witt (2,0).

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.