Singener Fastnachtsverein besucht am Schmotzige Dunschtig die Singener Kinderklinik
Waldberghexen bringen Gutsele

WAldberghexen
  • WAldberghexen
  • Foto: Die Singener Waldberghexen haben am Schmotzigen Dunschtig auch die kleinen Patienten der Singener Kinderklinik besucht und Leckereien mitgebracht.
    swb-Bild:Andrea Jagode
  • hochgeladen von Ute Mucha

Singen. Die Waldberghexen haben am Schmotzigen Dunschtig nicht nur einige Kindergärten besucht, sondern auch die kleinen Patienten der Singener Kinderklinik.

Die konnten das Treiben der Hexen durch die Fenster von ihren Zimmern aus sehen und hatten ihre Freude an der Pyramide, welche die Hexen extra für die Zuschauer hinten den Scheiben bauten. Natürlich kamen die Waldberghexen nicht mit leeren Händen: Sie hatten eine große Tüten voll Gutsele und Leckereien dabei, die Prof. Andreas Trotter, Chefarzt der Singener Kinderklinik, und Erzieherin Conny Frei gerne entgegen nahmen, um sie anschließend unter den Patienten zu verteilen.

Übrigens: Die Waldberghexen wurden 2021 von ein paar Freunden gegründet und sind mittlerweile ein Singener Fastnachtsverein, der sich aktiv an der Brauchtums- und Kulturpflege beteiligt. Wenn die Gruppe, die aus über 50 aktiven Mitgliedern besteht, nicht gerade Kindergärten und die Singener Kinderklinik besucht und Gutsele an kleine Narren verschenkt, geht sie ihrer liebsten Tätigkeit nach: dem Hexentanz.

Autor:

Ute Mucha aus Moos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.