Hilfskreis will den Senioren ein Geschenk zur Weihnachtszeit machen
Aktionstag für Altenahr in Steißlingen

Altenahr Team
  • Altenahr Team
  • Foto: Ein Teil des Orga-Teams der Aktion »Steißlingen hilft Altenahr« war inzwischen der Gemeinde um die Schäden in Augenschein zu nehmen und auch geplante Hilfsprojekte vor Ort direkt durchzusprechen damit die Unterstützung genau dort ankommen, wo sie benötigt
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Steißlingen/ Altenahr. Nach dem Besuch des Projektteams in Altenahr und den dabei gewonnenen Eindrücken und Erkenntnissen, soll nun ein Teil der Spendengelder für konkrete Maßnahmen eingesetzt werden. In einer Sitzung des Teams wurden darüber beraten und entschieden. zudem ist am 16. September ein Aktionstag in Steißlingen geplant, bei dem über eine besondere Aktion für die Adventszeit informiert wird.

„Wir wollen schnell und unbürokratisch helfen und die Mittel dort einsetzen, wo sie am dringendsten gebraucht werden und den Menschen helfen“ so die einhellige Meinung der Initiatoren des Hilfsprojektes. Ein Teilbetrag der eingegangenen Spenden wurde inzwischen auf das Sonderkonto der Verbandsgemeinde Altenahr überwiesen. Die Verwendung der Gelder für die bestimmten Zwecke seit garantiert.

„Unsere Hilfe soll vorrangig und unmittelbar den Menschen in Altenahr zu Gute kommen. Dies war von Anfang unser Ziel und diesem Anspruch wollen wir jetzt gerecht werden. Von dieser Überzeugung haben wir uns leiten lassen“, so die Auffassung der Verantwortlichen.

Hilfe für Schulen, Kitas und Vereine auf dem Weg

Ein Teilbetrag von 40.000 Euro soll für die Ersthilfe an Betroffene eingesetzt werden. Damit werden Menschen unterstützt, die dringend schnelle Hilfe brauchen und diese durch die örtliche Verwaltung unbürokratisch erhalten. Weitere 20 000 Euro sollen vorrangig für die Medienausstattung (Laptop, Tablet) für Schüler von betroffenen Familien verwendet werden. Ein weiterer Betrag von 5 000 Euro wollen wir ganz speziell einsetzen, nämlich zur Unterstützung eines Gastwirtes, der von Anfang an sein Haus kostenlos für die Verpflegung und Übernachtung von Helferinnen und Helfern zur Verfügung stellt und dafür nur teilweise eine Entschädigung erhält. „Dies war und ist, wie wir uns selbst vor Ort überzeugen konnten, eine großartige persönliche Hilfsaktion. Das besondere persönliche Engagement verdient ein großes Lob und unsere Unterstützung“. Damit kann zumindest ein Teil der aufgelaufenen und nicht gedeckten Kosten abgedeckt werden.

»Den Restbetrag der Spenden wollen wir für spätere Unterstützung und Hilfsaktionen noch zurückbehalten. So sollen weitere Gelder für den Wiederaufbau des sozialen Lebens in den Gemeinden eingesetzt werden. Gedacht ist daran, dass die örtlichen Vereine bei der Wiederbeschaffung von Einrichtungen und Geräten, wie zum Beispiel Sportgeräte, Musikinstrumente und Einrichtungen, die für die Ausübung des Vereinszwecks benötigt werden, eine Unterstützung erfahren. Damit ist nicht vor Anfang 2022 zu rechnen, da momentan andere wichtige Dinge im Vordergrund stehen«, so die Initiativgruppe.

Info- und Spendenaktion am Samstag, 16.10.2021 in der Torkel

Das Team des Hilfsprojektes „Steißlingen hilft Altenahr“ plant schon ganz intensiv weitere Aktivitäten.

So gibt es am Samstag, 16. Oktober, von 10 Uhr bis 13 Uhr in der Torkel ein besonderer Event. Neben der Information über den aktuellen Stand und weitere geplante Aktivitäten, wird es eine musikalische Unterhaltung und eine der Jahreszeit angepasste Köstlichkeit zum Essen geben. Die Big Band „Blue Monday“ des Musikvereins wird kostenlos die Gäste unterhalten und die Veranstaltung musikalisch umrahmen. Wer ein Freund von frisch gebackener „Hegauer Dünnele“ ist, sollte diese Gelegenheit nicht auslassen. Die Verantwortlichen des Motorsportclubs werden an diesem Morgen in der Torkel Dünnele backen und diese ofenwarm den Gästen anbieten. Diese können auch mitgenommen werden, also „to go“. Natürlich gibt es auch etwas zum Trinken dazu. Alles ist kostenlos. Gerne werden dafür Spenden entgegengenommen. Es ist also richtig was geboten - es lohnt sich vorbeizuschauen!

Alle Bürgerinnen und Bürger und Interessierte sind herzlich eingeladen am Samstagmorgen in die Torkel zu kommen. Das Organisationsteam wird die Besucher über den Stand des Projektes informieren und auch gerne Fragen beantworten.

Weihnachtsaktion und Einladung für die Osterferien geplant

Auch soll über die geplante Weihnachtsaktion für die Senioren in Altenahr informiert werden. Zusammen mit den beiden Kindergärten, der Gemeinschaftsschule und der Frauengemeinschaft wird momentan eine besondere Aktion vorbereitet. Den ca. 500 Seniorinnen und Senioren in Altenahr soll zu Weihnachten eine besondere Freude gemacht werden. Jeder von ihnen soll ein persönliches Päckchen erhalten, in dem teilweise handgefertige Gegenstände verpackt sind. „Damit wollen wir diesen Menschen nicht nur eine Weihnachtsfreude machen, sondern auch Hoffnung schenken und ihnen Mut machen, dass es nach diesem schlimmen Hochwasser weitergeht. Es soll ein Projekt der ganzen Gemeinde werden“, so die Motivation des Organisationsteams zu dieser neuen Aktion.

Nähere Details und wie das weitere Vorgehen geplant ist, wird an diesem Morgen vorgestellt. Als Geschenke für die älteren Menschen sind vorgesehen: selbstgestrickte Socken, eine Steißlinger Tasse mit Tee, ein gestaltetes Glas mit Kerze, Weihnachtsdekoration und ein persönlich geschriebener Weihnachtsgruß.

In einem Aufruf soll die ganze Bevölkerung zum Mitmachen aufgerufen werden. Neben Kindern und Schülern sollen auch Erwachsene sich an dieser schönen Aktion beteiligen, so dass es ein „Gemeinschaftswerk“ aller Steißlinger wird. „Wir würden uns freuen, wenn dieses sehr persönliche ausgerichtete Projekt erfolgreich wäre, denn mit den Geschenken zu Weihnachten wollen wir den älteren Menschen in Altenahr zeigen, dass sie nicht vergessen sind und wir an sie denken“, so der Aufruf von Artur Ostermaier für das ganze Orgateam.

Eine weitere Aktion ist bereits für das nächste Jahr angedacht. So sollen Familien und Kindern aus Altenahr in den Osterferien nach Steißlingen eingeladen werden um hier einige Tage Ferien zu machen. Damit soll ein bisschen Abstand zu der Situation in der Heimat geschaffen werden. Auch hier soll der persönliche und menschliche Kontakt im Vordergrund stehen. Näheres dazu ist aber noch nicht festgelegt worden und erst mal eine Idee, wie betont wird.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.