Gegen die HSG Konstanz U23 gewinnt das Garcia-Team mit 33:29
TuS Steißlingen holt im Derby zwei Punkte

TuS Steißlingen
  • TuS Steißlingen
  • Foto: Manuel Wangler gelangen imDerby gegen die HSG Konstanz neun treffer.
    swb-Bild: ts / Archiv
  • hochgeladen von Ute Mucha

Konstanz / Steißlingen. Der TuS Steißlingen zeigte am späten Mittwochabend beim Nachholspiel der Handball Oberliga in Konstanz erneut eine starke Leistung. Durch einen beherzten Auftritt entführen die Steißlinger die Punkte im Derby aus Konstanz.

Von Anfang an startete der TuS gut ins Spiel. Der Mannschaft war nach dem Sieg am vergangenen Wochenende bewusst, wie wichtig auch dieses Spiel für den weiteren Saisonverlauf sein würde. So traten die Steißlinger auch auf.

Von Anfang an fehlte es nicht an Emotionen und Spielfreude und der TuS ging schnell mit 3:5 in Führung. Der HSG gelang in dieser Phase kein einziger Treffer aus dem Spiel heraus. Alle drei Tore markierte Gianluca Herbel per 7-Meter. Schon früh machte der TuS damit deutlich, dass es die HSG an diesem Abend nicht leicht haben würde, zum Torerfolg zu kommen. Auch in den kommenden Minuten schenkte der TuS keine Aktion her. So war es Daniel Hipp, der mit einem Doppelschlag zum 4:9 für die erste deutliche Führung im Spiel sorgte. Die HSG war sichtlich beeindruckt und musste deshalb bereits in der 12. Spielminute ihre erste Auszeit nehmen. Diese zeigte zunächst keine Wirkung. Über eine bärenstarke Defensive und schnelle Gegenstöße schaffte es der TuS sogar, sich in der 25. Spielminute bis auf 10:18 abzusetzen.

Die HSG ließ sich auch weiterhin zu einfach überrumpeln, so dass auch noch die zweite Auszeit der Konstanzer in der ersten Halbzeit folgen musst. Danach hatte sich die HSG etwas gefangen. Dem TuS gelang bis zur Halbzeit kein Tor mehr und die HSG konnte den Vorsprung zur Pause noch etwas auf 12:18 verkleinern.

Nach der Halbzeit zeigte auch die HSG, dass sie nun im Derby angekommen war. Die Abwehr machte einen deutlich stabileren Eindruck. Dadurch setzten die Konstanzer den TuS im Angriff massiv unter Druck, sodass sich Fehler ins Angriffsspiel der Steißlinger einschlichen. In den ersten 12 Minuten der 2. Halbzeit gelangen dem TuS nur magere zwei Tore. Die Folge war, dass die HSG in der 42. Minute den Anschlusstreffer zum 19:20 markierte. Jetzt war auch die Halle aufgewacht und feierte die HSG. Doch konnte sich der TuS nach einer eigenen Auszeit wieder fangen. Auch in Unterzahl traf Manuel Wangler erneut zur 19:21 Führung. Angefeuert von den vielen Steißlinger Zuschauern und Trommlern, die den Weg nach Konstanz gefunden hatten und sich im Duell der Fangemeinden keine Blöße gaben, verteidigte der TuS seine Führung bis in die Schlussminuten. Die HSG probierte letztlich noch einmal alles und versuchte, das Spiel mit einer offenen Manndeckung doch noch für sich zu entscheiden. Am Ende gelang es jedoch nicht mehr, einen kämpferisch und emotional voll auf der Höhe spielenden TuS noch abzufangen. So konnte man das Derby am Ende verdient mit 29:33 für sich entscheiden.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen mitgereisten Fans und Zuschauern für die grandiose Unterstützung, die diesen Sieg mit möglich gemacht haben.

Für den TuS spielten: Erik Seeger, Dominik Walter (Tor), Marvin Storz (1), Daniel Hipp (2), Daniel Weber (4), Fabian Maier (4), Philipp Klotz (1), Tim Faeser (5), Kirill Glock (1), Matthias Biedermann (4), Maurice Wildöer, Manuel Wangler (9/1), Claudio Gattinger, Manuel Hohlwegler, Florian Wangler (6)

Autor:

Ute Mucha aus Moos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.