TV Ludwigshafen konnte bei Landesturnfest in Weinheim begeistern
Eine Gala des Sports

TV Ludwigshafen
  • TV Ludwigshafen
  • Foto: Sportlich erfolgreich - der Turnverein Ludwigshafen. swb-Bild: TVL
  • hochgeladen von Redaktion

Bodman-Ludwigshafen. Der TV Ludwigshafen hat beim Landesturnfest in Weinheim einen sportlich bleibenden Eindruck hinterlassen und sowohl bei den Wettkämpfen als auch bei einer Gala mehrfach überzeugt und hervorragende Erfolge errungen. Das teilt der Turnverein im Pressetext mit.

Gleich zu Beginn der Wettkämpfe hatten die Nachwuchsturner ihr Turnfest-Debüt und das bei den Baden-Württembergischen Mehrkampf-Meisterschaften im Deutschen Sechskampf. Bei diesem Wettkampf ist eine besondere Vielseitigkeit gefragt, da neben 3 Kürübungen am Boden, Barren und Reck auch 3 leichtathletische Disziplinen (75-/100-m-Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen) gefordert werden. Beides Neuland für die jungen Turner. Nach 9 Stunden Wettkampf waren sie zwar alle erschöpft, aber auch zufrieden und belegten folgende Plätze: 4. Platz Leonardo Ribaudo und 5. Platz Tim Becker in der Altersklasse 12/13. In der Altersklasse 14/15 belegten die Jungs 8. Platz Simon Karle, 9. Platz Felix Hilbert, 10. Platz Joshua Ebert, 11. Platz Maximiliam Lehn und 12. Platz Mats Schürmann.

Schon am nächsten Tag ging es für die 7 Nachwuchsturner mit dem klassischen Wahlwettkampf weiter, in dem es traditionell sehr viele Teilnehmer hat. Hier überzeugten alle Turner mit sehr sicheren und sauberen Pflicht-Übungen und belegten am Ende starke Platzierungen: 3. Platz Leonardo Ribaudo, 7. Platz Tim Becker in der Altersklasse 12/13 bei 50 Teilnehmern, 4. Platz Simon Karle, 10. Platz Felix Hilbert, 11. Platz Joshua Ebert, 39. Platz Mats Schürmann, 43. Platz Maximilian Lehn in der Altersklasse 14/15 ebenfalls bei 50 Teilnehmern.

Am Samstag ging das Showteam mit 11 weiteren Mannschaften in den Wettkampf. Für die 9 Frauen und 9 Männer des TVL ging es im Landesfinale darum sich eins der begehrten Tickets für das Bundesfinale zu sichern. Vor ca. 1.000 Zuschauern und einigen mitgereisten Fans zeigte das Team erstmals im Wettkampf die Choreographie „Impulse“ an der es seit 6 Monaten intensiv gefeilt hatte. Wie immer bei einer Premiere ist die Anspannung besonders hoch. Hinzu kommt die Ungewissheit wie das neue Programm bei Kampfrichtern und Publikum ankommt. Sicherlich auch durch die positiven Rückmeldungen aus der Generalprobe in der Vorwoche war dies der Mannschaft beim Wettkampf allerdings nicht anzumerken. Auf den Punkt klappten nahezu alle akrobatischen Hebungen, die turnerischen Schwierigkeiten, die Tanzsequenzen und die Kraftteile. Dies überzeugte auch die Wertungsrichter, denn die Blues Brothers erhielten die höchste Bewertungskategorie und wurden erneut als Showgruppe des Badischen Turnerbundes ausgezeichnet. Damit qualifizierten sie sich auch für das Bundesfinale und für die Turnfest-Soiree, in der sie am Abend erneut auftreten durften.

Im Kür-Sechskampf der Männer gab es die nächste Top-Platzierung für den TVL. Janis Weber erturnte sich mit seinen souveränen Kürübungen an den olympischen Geräten 74,50 Punkte und damit den 2. Platz und das mit nur 0,1 Punkten Rückstand auf den Sieger. Zu seiner Überraschung qualifizierte er sich hiermit für den Deutschland-Cup bei Leipzig und wird diese Woche dort erneut die Farben des TVL vertreten. Viel Glück Janis!

- Simone Weiß

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.