- Anzeige -

Charity-Aktion statt Thaynger Fastnacht

Thay Fastnacht
Zum zweiten Mal in Folge muss die Thaynger Fastnacht wegen der Corona-Beschränkungen abgesagt werden. swb-Bild: Archiv / of

Die Drachäbrunnä-Chrächzer wollen den Ort trotzdem dekorieren

Thayngen. Wie bereits im Oktober angekündigt, zwingt die aktuelle Situation auch die Thaynger Drachäbrunnä-Chrächzer, nebst der Kinderfasnacht und dem grossen Fasnachts-Samstag mit dem internationalen Umzug,auch sämtliche weiteren zur Thaynger Fasnacht gehörenden Anlässe abzusagen.#

Es wurde aber versprochen, dass rund um die Thaynger Fastnachtstagetrotzdem etwas geplant wird.

Und das passiert: Der Dorfkreisel am Kreuzplatz wird während den Fastnachtstagen ab Aschermittwoch 17. Februar  bis zur Uuslumpete am Freitag 26. Februar  fasnächtlich dekoriert sein, um ein bisschen Farbe in diese Zeit zu bringen und dem einen oder anderen Passanten vielleicht ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Natürlich soll es auch die Bevölkerung daran erinnern, dass jetzt Thaynger Fasnacht wäre.

Als Beitrag für den Naturschutz, Erhaltung und Aufforstung des Gemeindewalds, sollen Fichten-Setzlinge verkauft werden, welche dem Forstbetrieb der Gemeinde Thayngen geschenkt werden. Dies soll ebenfalls als symbolische Geste für den eigentlichen Narrenbaum sowie für die abgesagte Thaynger Fasnacht gelten.

Der/ Die Käufer/in erhält für den oder die gekauften Bäume eine Urkunde mit dem Standort (Waldparzelle) und den geographischen Koordinaten sowie eine Flasche Drachä-Wy zugestellt.  Der Reingewinn dieser Aktion soll einem  einem wohltätigen Zweck in der Region gespendet werden. Der Preis dieses Narrenbaum-Charity-Pakets beträgt 25 Franken.

Alle Infos zur Aktion und das Bestellformular für die Narrenbaumsetzlinge sind unter www.narrenbaum.dbc.ch ersichtlich.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler