- Anzeige -

Kanton Schaffhausen hat 640 Einwohner mehr

Regierung Schaffhausen
Regierungsviertel Schaffhausen

Ausländeranteil durch die Grenzlage bei 26,1 Prozent/ Wachstum in der Stadt Schaffhausen am stärksten

Kanton Schaffhausen. Ende 2018 zählte der Kanton Schaffhausen 82‘049 Einwohnerinnen und Einwohner, das sind 640 Personen oder 0.8 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Somit setzte sich das konstante Bevölkerungswachstum des Kantons Schaffhausen auf moderatem Niveau auch 2018 fort. Ende 2018 haben 82‘049 Personen im Kanton Schaffhausen gelebt. Die Bevölkerung nahm um 640 Personen oder 0.8 Prozent zu. Ende 2018 wohnten 404 Schweizerinnen und Schweizer (+0.7 Prozent) sowie 236 Ausländerinnen und Ausländer (+1.0 Prozent) mehr im Kanton Schaffhausen als 2017. Insgesamt besassen 60'619 Personen die Schweizer und 21'430 Personen eine ausländische Staatsangehörigkeit. Der Ausländeranteil betrug 26.1 Prozent und lag somit um 0.1 Prozent höher als im Vorjahresvergleich. Die Zusammensetzung der ausländischen Wohnbevölkerung veränderte sich nur leicht: Die grösste Bevölkerungsgruppe stammte mit 6'224 Personen respektive 29.6 Prozent nach wie vor aus Deutschland. An zweiter Position folgte Italien mit 11.7 Prozent, an dritter und vierter Stelle Mazedonien und Kosovo mit 7.5 und 6.9 Prozent. Veränderung im 5-Jahres Vergleich Die höchste Wachstumsrate bei den Gemeinden im 5-Jahres Vergleich (2013-2018) wiesen die Gemeinden Beringen und Büttenhardt auf mit einem Plus von je 15.9 Prozent, gefolgt von Neunkirch (+13.3), Dörflingen (+9.3) und Siblingen (+9.1). Bevölkerungsstruktur Im Kanton Schaffhausen sind knapp 19 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner unter 20 Jahre alt. Die Altersstruktur der ständigen Wohnbevölkerung im Kanton setzte sich insgesamt zusammen aus 18.8 (18.6) Prozent 0 bis 19-Jährigen, 60.1 (60.2) Prozent 20- bis 64-Jährigen, 15 (14.9) Prozent über 65- bis- 79-Jährigen und 6.2 (6.2) Prozent über 80-Jährigen. Mit einem Anteil von 24.8 Prozent an unter 20-Jährigen weist Lohn den höchsten Anteil in dieser Altersgruppe aus, gefolgt von Merishausen (24.3 Prozent) und Stetten (24.0 Prozent). Den höchsten Anwohneranteil im Alter von 20 bis 64 Jahren (69.6 Prozent) hat Bargen. Veränderung der Bevölkerungsentwicklung in den letzten fünf Jahren Seit dem Jahr 2013 nahm die Bevölkerung im Kanton Schaffhausen um 3.9 Prozent zu. Die Stadt Schaffhausen verzeichnete absolut betrachtet mit +925 Personen den stärksten Bevölkerungszuwachs. Dagegen verliessen 25 Personen die Gemeinde Beggingen, was 5.0 Prozent der Wohnbevölkerung ausmacht.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler