- Anzeige -

Markus Birk als Stadtpräsident bestätigt

Markus Birk
Nach einer halben ersten Amtszeit wurde am Sonntag Stadtpräsident Markus Birk nun für eine volle Amtszeit bestätigt. swb-Bild: pr/Archiv

Geringe Wahlbeteiligung - aber ein beeindruckenes Mehr

Diessenhofen. Nach erst zwei Jahren Amtszeit wurde der Diessenhofer Stadtpräsident Markus Birk am Sonntag durch die Wähler im Rahmen der Erneuerungswahl bestätigt. Birk war als Nachfolger des langjährigen Stadtpräsident Walter Sommer vor zwei Jahren gewählt worden, nachdem dieser sich nach der Hälfte seiner letzten Amtszeit zum Rücktritt entschlossen hatte. Die Termine für die Wahlen sind indes in den Schweizer Kantonen gesetzt. 39,8 Prozent der 2.181 WählerInnen machten von ihrem Stimmrecht Gebrauch. 715 Stimmen konnte Birk dabei für sich verzeichnen, 40 Stimmen wurden für vereinzelte andere Personen abgegeben. 37 Stimmzettel landeten leer in den Urnen. Bei seiner ersten Wahl hatte Birk 648 Stimmen bei zwei Gegenkandidaten erhalten.

Eine kuriose Wahl gab es für den Stadtrat von Diessenhofen. Alle Mitglieder waren wieder zur Wahl angetreten, es gab auch keine weiteren Kandidaten als die des bereits amtierenden Gremiums. Bei der Wahlbeteiligung von 39,8 Prozent wurden deshalb alle bestätigt. Von den 744 gültigen Wahlscheinen entfielen auf Maja Bodenmann 619 Stimmen, auf Mirko Kelebuda 628 Stimmen, auf August Keller 510 Stimmen, auf Kevin Kern als Stimmenkönig 684 Stimmen, auf Urs Sommerhalder 554 Stimmen und auf Andreas Wenger 627 Stimmen. Vereinzelte Personen erhielten insgesamt 267 Stimmen. Das absolute Mehr lag bei 324 Stimmen.

 

 

 

 

 

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler