- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)
- Bezahlter Inhalt -

»Se(e)henswertes zwischen Bodanrück und Untersee

| Matthias Güntert | Lifestyle
Zwischen Bodanrück und Untersee
Alle Hände zum Himmel: Bei der Feier zum 50. Geburtstages des Schulhauses der Stahringer Grundschule gab es auch von den Schülern die besten Geburtstagswünsche. swb-Bild: gü/Archiv

In Markelfingen tut sich was

Markelfingen ist immer eine Reise wert. Ein Meilenstein für den Tourismus am Untersee war die Eröffnung des neuen Radhotels »Am Gleis« im November des vergangenen Jahres. Das kürzlich neu eröffnete kleine aber feine Markelfinger »Radhotel« verfügt über achtzehn individuelle Zweibett- oder kuschelige zwei- bis Vierbettzimmer. Sämtliche Räume und Zimmer sind auf dem neusten technischen Stand, ausgestattet mit hochwertigem Material. Das angegliederte Restaurant »Am Gleis« bietet regionale und saisonale Gerichte.
Zudem begrüßte Oberbürgermeister Martin Staab die jüngste Entscheidung der Sparkasse Hegau-Bodensee, einen neuen Geldautomaten am Bahnhof in Markelfingen wieder zu installieren: »Für einen solch touristisch geprägten Ortsteil und einem stark frequentierten Transferpunkt des öffentlichen Nahverkehrs sind die Bankdienstleistungen eine große Bereicherung.«
Die Stadt Radolfzell hatte sich nach der Filialschließung der Sparkasse in Markelfingen dafür eingesetzt, erneut Bankdienstleistungen im Markelfinger Bahnhofsbereich anbieten zu können. Denn das neue Radhotel und die Touristinformation werden dafür sorgen, dass der Standort noch stärker besucht wird.

Very british in Stahringen

Very british ging es kürzlich in der Grundschule in Stahringen zu, denn bei der Feier zum 50. Jubiläum des aktuellen Schulhauses wehte ein Hauch von Großbritannien durch die Räumlichkeiten. Dass die Stahringer Grundschule keine alltägliche Grundschule ist, betonte Schulleiterin Petra Wieshoff, die seit 2007 als Rektorin fungiert: Denn ihre Schule ist die einzige Landesschule im Landkreis Konstanz die ein bilinguales Schulprofil vorweist. Seit dem vergangenen Schuljahr wird Englisch sogar von einer Nativ-Speakerin unterrichtet. »Dadurch bangen wir nicht wie andere Grundschulen um unsere Zukunft«, machte Wieshoff deutlich. Oberbürgermeister Martin Staab ergänzte: »Über zwei Dutzend Schüler haben den Grundstein für ihr späteres Leben hier an der Grundschule in Stahringen gelegt. Nach wie vor freuen sich zahlreiche Eltern, dass ihre Kinder im Ort unterrichtet werden.«
Und dass sich die Schüler mit ihrem »very british style« wunderbar identifizieren, wurde bei der Begrüßung deutlich: Stilecht gab es After Eight aus den Händen von drei kleinen »Old Guards«.

Tiere hautnah erleben

In den Freigehegen der 75 Hektar großen Parkanlage des Wild- und Freizeitparks Allensbach kann man über 300 Wildtiere hautnah erleben. Rot- und Muffelwild, Wisente, Bären und Damwild aber auch Steinböcke, Esel und Luchse können aus nächster Nähe betrachtet werden.
Der heimischen Tierwelt nahe kommen ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Die Faszination großer Greifvogel – da kann man die majestätischen Könige der Lüfte aus nächster Nähe kennen lernen und beim Be- such der Falknerei viel Wissenswertes über Seeadler, Uhu, Falken, Bussarde und andere Vögel erfahren.
Neu ist die Attraktion Wasserspielspielplatz, der eine erfrischende Abkühlung bei heißen Temperaturen bietet. Große und kleine Tierforscher können spannende Entdeckungsreisen und Streifzüge durch den Park unternehmen und immer wieder Neues erleben.
Wer mehr über die heimatliche Natur erfahren möchte ist im Wild- und Freizeitpark Allensbach genau richtig. Auf stillen Pfaden lässt sich die Flora und Fauna spielerisch erkunden. Im Schulgarten erfahren die Besucher eine Menge über die heimische Pflanzen- und Kräuter-welt. Mehr als 600 Pflanzen, ein Wildbienenhotel sowie eine große Kräuterspirale können im über 1.000 Quadratmeter großen grünen Klassenzimmer bestaunt werden. Verschlungene Pfade, idyllisch am Parksee gelegene Grillplätze sowie ein überwältigender Rosengarten, der mehr als 150 Sorten präsentiert, lassen die Herzen der Besucher höher schlagen.
Weitere Informationen unter: www.wildundfreizeitpark.de.

Wochenblatt Redakteur @: Matthias Güntert

| Matthias Güntert | Lifestyle