- Anzeige -

Thaynger Leuchten auf dem Kirchplatz

Krippe Thayngen
Annatina Biedermann und Markus Vogt vor ihrer riesigen Stoffkrippe im Kulturzentrum Sternen. swb-Bild: of

Viel Andrang beim Weihnachtsmarkt des Gewerbevereins

Thayngen. Obwohl das Wetter am Samstag alles andere als gemütlich war, drängten sich die Menschen am Samstag mit Einbruch der Dämmerung im Thaynger Ortskern zwischen Kirche und dem Sternen zum großen Weihnachtsmarkt, der unter den Fittichen des Gewerbevereins Reiat sei vielen Jahren auf die Beine gestellt wird. Die Besucher konnten dabei manch hübsche Kleinigkeit erstehen, denn vor Ort waren unter anderem die Weinbauern aus Altdorf und Thayngen. In Partnerschaft mit dem Unternehmen Brütsch aus Barzeim konnte dabei bei Wein Stamm sogar das erste Kürbiskernöl aus dem Reiat vorgestellt werden, das ganz nach dem Vorbild des Steirischen Orginals aus zuvor angerösteten Kürbiskernen in Schaffhausen gepresst wird. Es wird die Palette der Naturpark-Spezialitäten nun erweitern. Dicht umringt war auch der Stand der Mitarbeiter des Werkhofs der Gemeinde, die ihm Rahmen der Aktion "Jeder Rappen zählt" am 20. und 21. Dezember in Richtung Luzern aufbrechen und auf diesem Weg in 13 Gemeinden weitere Spenden einsammeln wollen für die vom Radiosender SRF3 inittierte Aktion, die dieses Jahr zum 10. und letzten Mal stattfindet.

Im Kulturzentrum Sternen konnten die Besucher mit großen Augen auf eine riesige Krippe blicken, die dort Annatina Biedermann und Markus Vogt aus Herblingen geschaffen haben aus über 100 Einzelfiguren, die alle in Handarbeit aus Stoff gefertigt wurden. Seit drei Jahren sind die beiden hier auf dem Weihnachtsmarkt mit dabei und jedes Jahr wächst diese fantastische Krippe weiter, die es nur an diesem Nachmittag und Abend jeweils zu sehen gibt.

Mehr Bilder vom Markt gibt es in unserer Galerie.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler