- Anzeige -
- Bezahlter Inhalt -

Kindergarten St. Martin bereichert das Betreuungsangebot für die Kleinsten

Kindergarten St. Martin bereichert das Betreuungsangebot für die Kleinsten
Modern, funktional und einladend ist der Neubau des Kindergartens St. Martin im Neubaugebiet Steppbachwiesle in Hilzingen. In Holzständerbauweise wurde das Gebäude in nur zehn Monaten fertiggestellt. swb-Bilder: eco-architektur

Raum zum Entdecken und Wohlfühlen

Hilzingen. Kinder brauchen Raum um sich selbst und die Welt zu entdecken. Sie brauchen einen Ort, an dem sie sich wohl und geborgen fühlen und sie brauchen pädagogische Fachkräfte, die sie auf ihrem Weg liebevoll begleiten und fördern. All dies bietet seit vergangener Woche der neue Kindergarten St. Martin im Hilzinger Neubaugebiet Steppbachwiesle. Dort erwartet die Kleinsten ein modernes, einladendes und funktionelles Kinderparadies mit einer U3- und zwei Ü3-Gruppen zu unterschiedlichen Betreuungszeiten.

»Mit diesem neuen Angebot leisten wir als Gemeinde Hilzingen einen weiteren großen Beitrag zum Ausbau des Betreuungsangebots und bekräftigen, dass wir eine familienfreundliche Gemeinde sind und auch in Zukunft sein wollen«, betonte Bürgermeister Holger Mayer im Rahmen einer kleinen Eröffnungsfeier. Gut zwei Millionen Euro kostete der neue Kiga und wurde in der Rekordzeit von zehn Monaten in Holzständerbauweise erbaut.

Warmes Holz, großzügige Räume und helle Farben prägen das Innere, wo insgesamt 55 Kinder in drei Gruppen Platz finden. Zehn von ihnen in der Krippe für Kinder unter drei Jahren (U3), in den anderen beiden Gruppen für Kinder über drei Jahren werden Ganztagsbetreuung und verlängerte Öffnungszeiten angeboten.

Zehn Fachkräfte auf achteinhalb Stellen werden die Kleinen in einem teiloffenen Konzept betreuen, das während der Coronazeit allerdings umgestaltet werden musste. Derzeit werde in festen, konstant geführten Gruppen gearbeitet, um die Gesundheit aller zu schützen und das Infektionsgeschehen so gering wie möglich zu halten, erklärte Kiga-Leiter Michael Hartmann. Sobald es wieder möglich ist, möchte man aber zum eigentlichen Konzept zurückkehren. Dieses sieht vor, dass die Räume für unterschiedliche Themenbereiche wie zum Beispiel Kreativität, Bauen und Konstruieren, Rollenspiele, Essen und Trinken sowie Experimente genutzt werden.

Etwas Geduld müssen Kinder und Erzieher noch haben, bis der Kiga-Garten mit den Spielgeräten angelegt ist, was im kommenden Frühjahr der Fall sein wird. »Bis dahin entdecken wir die Natur auf Wiesen und Feldern vor unserer Haustür«, so Michael Hartmann. Ihm und seinem Team liegt auch die enge Zusammenarbeit mit den Eltern am Herzen. Mit deren Beteiligung und im Austausch mit ihnen wird eine konstruktive Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zum Wohle der Kinder angestrebt.

 

 

 


Partnerunternehmen

 

Gemeinde Hilzingen
Hauptstr. 36, 78247 Hilzingen
 Tel.: 07731 38 09 24
 zur Homepage /  E-mail schreiben


eco-architectur
Herr Andreas Ernst

Zum Weierle 16a, 78333 Stockach
Tel.: 07771 64 69 980
 zur Homepage, /  E-mail schreiben


Gregor Lauber Fensterbau GmbH

Jahnstr. 20, 78224 Singen
 07731 9350-0
 zur Homepage /  E-mail schreiben


TOP-Bodenbelag GmbH

Otto-Hahn-Str. 26, 78224 Singen
07731 182335
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Bauschreinerei-Holzbau
P. Mohr e.K.

Otto-Hahn-Str. 6, 78234 Engen
 07733 977708
 E-mail schreiben


Eckey GmbH & Co.
Gebäude- und Energietechnik

Grubwaldstr. 11, 78224 Singen
 07731 87 87 87
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Sauter Putz & Farbe GmbH

Carl-Benz-Str. 8, 78224 Singen
 07731 9261190
 zur Homepage /  E-mail schreiben


RS Reck GmbH

Josef-Schüttler-Str. 6, 78224 Singen
 07731 189 799-0
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Ingenieurbüro b.a.u.
Karl-Peter Kunz

Freibühlstr. 8, 78224 Singen
 07731 181545
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Architekturbüro Hubert Riesterer
Zum Kellerbühl 13, 78244 Gottmadingen
 07731 978006
 zur Homepage /  E-mail schreiben

Wochenblatt @: Ute Mucha