- Anzeige -
- Bezahlter Inhalt -

Neubau Böhringen Paul-Gerhardtstraße

Die Neubauten entsprechen dem KfW-55-Standard. Rechts auf dem Bild ist die Einfahrt zur geräumigen Tiefgarage zu sehen. Der Bereich darüber soll später begrünt werden.

Wohnen bei den Störchen

Neubauprojekt in Böhringen auf der Zielgeraden

Die Schaffung von neuem Wohnraum ist ein Thema, das vielen Städten und Gemeinden im Wochenblatt-Land Kopfzerbrechen bereitet. Neben der Ausweisung von Neubaugebieten ist dabei die effiziente Nutzung von Flächen innerorts in den vergangenen Jahren zunehmend in den Fokus gerückt. Nicht zuletzt auch um Ortskerne lebendig zu halten. Vor diesem Hintergrund entstanden in der Böhringer Paul-Gerhardt-Straße in den vergangenen Monaten zwei schmucke Neubauten mit insgesamt elf Wohnungen. Für Architektin Christiane Meintrup aus Radolfzell ist das Bauprojekt ein gelungenes Beispiel für innerörtliche Nachverdichtung, wie sie im Gespräch mit dem Wochenblatt betont. »Bei der Gestaltung der Häuser haben wir großen Wert darauf gelegt, auch in Abstimmung mit dem Ortschaftsrat, eine modern traditionelle Gestaltung zu finden, welche sich in die dörfliche Umgebung harmonisch einfügt«,so Meintrup. Dazu wurde beispielsweise darauf geachtet, dass sich die Gebäude in der Höhe und in Bezug auf die Dachneigung gut in die Umgebungsbebauung einfügen.Durch die schräg versetzte Anordnung der Gebäude, bedingt durch die beiden Erschließungsstraßen Martin-Luther-Straße im Norden und Paul-Gerhardt-Straße östlich, ergibt sich im Innenbereich ein großzügiger Freiraum über der begrünten Tiefgarage.Zusätzlich sorgt die Anordnung der Gebäude für einen guten Ausblick für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner, die sich natürlich dadurch auch über eine maximale natürliche Belichtung ihrer Wohnungen freuen können. So entstehen helle und freundliche Räume in den elf Wohnungen.

Besondere Herausforderung
Vor ganz besondere Herausforderungen waren Bauherrschaft und Planer nicht nur aufgrund der Corona-Bedingungen gestellt, sondern auch durch die besondere Nachbarschaft. Denn der Bereich, in dem die Neubauten entstanden, ist zugleich die Heimat einer großen Storchenkolonie.»Die Störche waren ein ganz wichtiges Thema. Es gab zu Beginn die Befürchtung, dass sie durch die Bauarbeiten gestört werden könnten. Das wollten wir aber natürlich auf jeden Fall verhindern«, betont Christiane Meintrup. Dadurch hat sich der Baubeginn etwas verzögert.»Wir haben darauf geachtet, dass der Hauptteil der Arbeiten in der Zeit durchgeführt wird, in der die Störche ausgeflogen sind. Alle Bäume mit Nestern konnten zudem erhalten bleiben«, erklärt die Architektin. Wie sich im Verlauf der Arbeiten herausgestellt hat, haben sich die Störche dann durch die Bauarbeiten auch nicht aus der Ruhe bringen lassen.»Viele von ihnen haben sogar die Baukräne gerne als erhöhten Aussichtspunkt genutzt«, erzählt Meintrup.

Bezug läuft
Inzwischen sind die Arbeiten an den Häusern, die mit KfW-55-Effizienz-Standard gebaut wurden, auf der Zielgeraden angelangt. Der Bezug der Wohnungen hat begonnen und die Störche können somit ihre neuen Nachbarn willkommen heißen.

 


Partnerunternehmen

 

 

 

Top-Bodenbelag GmbH
Otto-Hahn-Str. 26, 78224 Singen
 Tel.: 07731-182335
 zur Homepage /  E-mail schreiben


 

 

Hegau EPlaner
Alpenblick 12, 78256 Steißllingen
 07738-2145421
 zur Homepage /  E-mail schreiben

 

Schöttle Fensterbau GmbH
Werner_von Siemens-Str. 15, 78224 Singen
 07731 8683-0
 zur Homepage /  E-mail schreiben

 

 

 

Kleiner Metallbau
Hinterhofen 12, 78253 Eigeltingen
 07774 923710
 zur Homepage /  E-mail schreiben

 

Architekturbüro
Marzodko-Meintrup

Scheffelstr. 18, 78315 Radolfzell
07732 8203990
 zur Homepage /  E-mail schreiben

Sauter Putz & Farbe GmbH
Carl-Benz-Str. 8, 78224 Singen
 07731 9261190
 zur Homepage /  E-mail schreiben

Ruh Holzbau
Im Wiesengrund 30, 78315 Radolfzell
 07732-2713
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Wochenblatt @: Dominique Hahn