- Anzeige -
- Bezahlter Inhalt -

Neues Leben im Widmann-Haus in Singen

Neues Leben im Widmann-Haus in Singen
Das Widmann-Haus (Baujahr 1971) in der Freibühlstraße in Singener Industriegebiet mit seinen zwei Werkstattgebäuden wurde einer erfolgreichen Neunutzung nach einer technischen Sanierung unterzogen. swb-Bild: of

Pragmatische Umgestaltung für Nachfolgenutzung

Singen. Es war über 50 Jahre der Sitz des Sanitär-, Heizungs- und Blechnereiunternehmens Widmann gewesen. 1964 wurden bereits die Werkstätten umgesiedelt aus der Freiheitstraße in der Innenstadt in die Freibühlstraße im damals ganz neuen Singener Gewerbegebiet. Zum Jahreswechsel ist der bisherige Hauptmieter Widmann in ein eigenes Werk in die Marie-Curie-Straße in die Gewerbezone »Tiefenreute« umgezogen, nun wurden die Weichen für das »Widmann Haus« durch eine durchdachte Sanierung neu gestellt. Das Haus wird auch den Namen Widmann behalten, denn es gehört Hannelore Widmann, die es zusammen mit ihren Töchtern Julia Müller-Widmann und Susanne Sterk nun nach dem Auszug der Firma Widman, die zwischenzeitlich von den Familien Babeck und Wagenblast unter dem alten Namen geführt wird, mit neuem Leben erfüllten, durch eine Sanierung der Haustechnik wie auch einige Umgestaltungen für eine Nachnutzung mit Blick in die Zukunft.

Als Partner in Baufragen konnte Architekt Jörg Wuhrer hier auf die Erfahrung früherer Aufträge bauen, denn schon eine energetische Sanierung des Bürotrakts, der 1971 den Umzug der Firma ins Industriegebiet möglich machte, wurde unter seiner Regie durchgeführt. Bemerkenswert ist für ihn, dass die Reaktivierung des Hauses baulich wie auch durch die den neuen Unternehmensmix auch im Corona-Jahr ganz im Zeitplan gelungen war und auch gezeigt habe, dass solche Immobilien von Unternehmen nachgefragt sind.

Im Bürogebäude ist nun ein Vertriebsbüro einer Vermögensberatung, ein Fotostudio mit einem Haar und Make-Up-Studio gleich nebenan und dazu noch ein Online-Händler für Kameras und Fotobedarf wie ein Party- und Tortenservice.

Auch die beiden Werkhallen, die zweite mit Anschluss an die Straße »Am Rehbuck« ist 1980 dazu gekommen, wurden für ihre neuen Nutzer umgestaltet, ein Unternehmen für Industriebau wie eine Firma zum Trockeneis-Strahlen und Oldtimerrestauration, wie Karosseriearbeiten und -lackierung. Die Nachfrage sei da gewesen, sagt Julia Müller-Widmann, denn Gewerbeflächen sind derzeit doch handverlesen für einen Neubau, gerade in Singen mit seiner dynamischen Entwicklung. Eine Hebammenpraxis ist dort schon länger ansässig. Wichtig sei gewesen, die Häuser jeweils mit eigener Stromversorgung zu versehen, um damit die selbständige Versorgung der angesiedelten Firmen ermöglichen. Sie haben ja eigentlich nur ein gemeinsames Dach - aber eins unter dem nun die Luft ist, sich zu entwickeln.

 

 


Partnerunternehmen

 

Sauter Putz & Farbe
Carl-Benz-Str. 8, 78224 Singen
 Tel.: 07731 9261190
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Architekturbüro F.X. Wuhrer

August-Ruf-Straße 41, 78224 Singen
Tel.: 07731 65339
 zur Homepage, /  E-mail schreiben


Gregor Lauber Fensterbau GmbH

Jahnstraße 20, 78224 Singen
 07731 9350-0
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Albrecht Kamenzin Malergeschäft

Hegaustraße 12, 78359 Orsingen-Nenzingen
  07774 7780
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Möbelwerkstätten Buchmann GmbH

Untere Gießwiesen 8, 78247 Hilzingen
 07731 67080
 zur Homepage /  E-mail schreiben

Zeiher Bautechnik
Singener Straße 1a, 78239 Rielasingen-Worblingen
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Laibach

Am Rehbuck 4, 78224 Singen
 0176 444 71 011
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Schelle Bauelemente GmbH & Co. KG

Industriestraße 14-20, 78224 Singen
 07731 5991-0
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Elektro-Ehinger e.K.
Thurgauer Straße 11, 78224 Singen
 07731 62308
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Direktion für Deutsche Vermögensberatung
Freibühlstraße 13, 78224 Singen
07742 850616
 zur Homepage /  E-mail schreiben


Widmann GmbH
Marie-Curie-Straße 15, 78224 Singen
 07731 83080
 zur Homepage /  E-mail schreiben

Wochenblatt @: Oliver Fiedler