- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)
- Bezahlter Inhalt -

»Unsere Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital«

Engmatec Radolfzell
Der Name »ENGMATEC« steht für Qualitätsprodukte, Pioniergeist und Technologieführerschaft im Sondermaschinenbau.
Engmatec Radolfzell
»ENGMATEC« aus Radolfzell ist ein waschechtes Familienunternehmen, dass großen Wert auf zufriedene Mitarbeiter legt. swb-Bilder: ENGMATEC
Engmatec Radolfzell
Die Firmenspitze von »ENGMATEC« auf einen Blick: Geschäftsführer Josef Engelmann, seine Frau, Maria Engelmann (Personalleiterin) und Geschäftsführer Thomas Lang.

»ENGMATEC« aus Radolfzell stellt sich vor

Radolfzell. Es ist eine Firmenphilosophie, die es so in der heutigen Wirtschaftswelt nur noch selten gibt, aber Maria und Josef Engelmann wissen, wer hauptverantwortlich für den internationalen Erfolg von »ENGMATEC« aus Radolfzell ist. »Geht es unseren Mitarbeitern gut, geht es auch der Firma gut«, erklären die Engelmanns. Ihre Mitarbeiter, so betont das Geschäftsführer-Ehepaar, seien das wichtigste Kapital ihres Unternehmens, deshalb wird das Miteinander bei » ENGMATEC« groß geschrieben.

Eine Familienfirma durch und durch

Dass die Maxime wahrlich Wirkung zeigt, verdeutlicht ein Blick in die erfolgreiche Firmengeschichte der Maschinenbaufirma: »ENGMATEC« ist ein waschechtes Familienunternehmen – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Gegründet 1994 als kleines mittelständisches Unternehmen mit 17 Mitarbeitern, ist »ENGMATEC« nach dem Umzug 2000 an den jetzigen Standort im Fritz-Reichle-Ring mittlerweile auf 160 Mitarbeiter angewachsen und hat sich zu einer der führenden Firmen im Bereich Prüftechnik und Montageanlagen für die Elektronikindustrie entwickelt. Seit 2015 gibt es zudem einen Zweitstandort in Rumänien mit 25 Mitarbeitern, die allesamt – wie Josef Engelmann stolz betont – in Radolfzell ausgebildet wurden.

Von Radolfzell in alle Welt
Von einfachen semi-automatischen Prüfanlagen bis zu komplexen automatischen Fertigungslinien – der Name »ENGMATEC« steht für Qualitätsprodukte, Pioniergeist und Technologieführerschaft im Sondermaschinenbau. Die in Radolfzell geprüften Leiterplatten finden sich in nahezu allem: im Auto, in PCs, Handys, Waschmaschinen, Kühlschränken und Fernsehern. Dabei gehören namhafte Unternehmen auf der ganzen Welt zu den Kunden des Radolfzeller Hightech-Unternehmens. Die größten Abnehmer befinden sich in Deutschland, Osteuropa, Fernost, Mexiko sowie den USA.
 
»ENGMATEC« wächst weiter
Ein weiterer Meilenstein in der Firmengeschichte von »ENGMATEC« ist der Neubau am jetzigen Standort, der in der vergangenen Woche eingeweiht wurde. Rund drei Millionen Euro wurden in die Fertigungshalle investiert.
 

Wochenblatt Redakteur @: Matthias Güntert