Friseure: "Licht an, bevor es ganz ausgeht"!

| Oliver Fiedler

Gottmadingen/ Hegau. Seit Mitte Dezember sind auch die Friseursalons und Kosmetikateliers in ganz Deutschland geschlossen. Gerade die keinen Handwerksbetriebe sehen sich besonders betroffen, da nach Meinung des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks die ankündigen Hilfen mit hohen bürokratischen Hürden verbunden sind, die die Ausfälle längst nicht abdecken. Auch Nadia und Frenci Antonucci werden in Gottmadingen das Licht anmachen. Sie haben erst im Juli letzten Jahres ihren neuen Salon in Gottmadingen im "Brick" eröffnet und gerade schon deswegen die ganzen Hygienevorgaben nach dem ersten Lockdown bereits umgesetzt bei acht Bedienungsplätzen auf 160 Quadratmetern.  Ihnen geht es auch weniger um die Hilfen, auf die die meisten ohnehin noch warten trotz laufender Fixkosten: sie wollen einfach wieder arbeiten und für die Kunden da sein, wie sie gegenüber WOCHENBLATT.tv erklärten. Das wäre für sie beste Chance wieder ins Lot zu kommen.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler

| Oliver Fiedler