Singens Scheffelhalle wird ein Raub der Flammen

| Oliver Fiedler

Singen. In der Nacht auf den 17. November ist die Scheffelhalle im 95. Jahr ihres Bestehens ausgebrannt. Der Schock für die Stadt ist tief, denn das ewige Provisorium war ein großtes Identifikationsmerkmal. Für Wochenblatt-TV erklären Ob Bernd Häusler, Poppele-Zunftmeister Stephan Glunk, Kreisbrandmeister Andreas Egger und der Vorsitzende des Scheffelhallen-Fördervereins Peter Adrian Gäng ihre tiefe Betroffenheit.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler

| Oliver Fiedler