Spatenstich für die neue Rettungswache des DRK-Kreisverbands in Singen

| Oliver Fiedler

Investition von über 4 Millionen Euro in der Nachbarschaft des Hegau-Bodensee-Klinikum an der B 34

Singen. Vier Jahre Vorbereitungen, Standort- und Zuschuss-Suche liegen hinter dem Kreisverband des DRK bis zum nun erfolgten symbolischen Spatenstich. Nun liegen Investitionen von über vier Miillionen Euro vor dem Verein, die freilich noch weitere Investitionen nach sich ziehen, wie der Vorsitzende des DRK im Landkreis, Alt-Landrat Frank Hämmerle, Singens OB Bernd Häusler und Architekt Wolfgang Riede am Donnerstag, 9. Juli. vor Ort an der dicht befahrenen B 34 gegenüber WOCHENBLATT-TV erklärten. Denn nachdem das DRK wieder genügend Platz für seine Fahrzeug hat und auch die MitarbeiterInnen, wird sich der Ortsverband des Roten Kreuz in die Alte Rettungswache umsiedeln und dadurch wiederum Platz machen für eine Erweiterung des Feuerwehrdepots an der Hauptstraße beim Rathaus. Jetzt wird aber erst mal bis zum Frühjahr das begonnene Projekt vollendet.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler

| Oliver Fiedler