»Wochenend und Sonnenschein« als Kabarett im Färbe-Garten

| Oliver Fiedler

Singen. Theater in Zeiten der Corona-Beschränkungen. Wie kann man angesichts eine Zeit, in der fast alle Kultur abgesagt ist oder versucht, sich über digitale Kanäle virtuell über Wasser zu halten, wieder für den Genuss eine »live acts« Lust machen. Die Antwort des Färbe Ensembles ist »Wochenend und Sonnenschein.....« ein gepfeffertes Kabarett im Garten des Theaters, das damit zumindest bei schönen Abenden, für entspannten »Abstand« sorgen kann und doch »Nähe« zur Bühne bietet.

Unter der Regie Cornelia Hentschel führen Elmar F. Kühling, Milena Weber und Reyniel Ostermann hier eine ganz kuriose Auswahl an Stückchen auf, die oft durch sie erst zum richtigen Kabarett werden, wie etwa das "Bett im Kornfeld", berühmte Beziehungsdiskussionen von Loriot, Absurditäten von Karl Valentin bis zu Katja Ebsteins Theater-Schlager. Und weil dieses Theater vom dabei Sein lebt, gibt es hier auf WOCHENBLATT-TV auch nur eine kleine »Schmieren-Kostprobe. Die Besucher der Premiere hatten es sehr genossen endlich mal wieer »Im Theater« sein zu können, auch wenn es möglichst oft unter freiem Himmel spielen will. Mehr zu den Spielterminen gibt es unter https://die-faerbe.de/

Wochenblatt @: Oliver Fiedler

| Oliver Fiedler