Wege und Bahndamm im Bereich »Mondäcker« betroffen
Biberdamm setzt Wanderwege unter Wasser

Biberdamm
  • Biberdamm
  • Foto: Ein Biberdamm sorgt bei Ludwigshafen für geflutet Wiesen und Wege. Das Bild entstand an der Biber bei Thayngen. swb-Bild: Archiv
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Bodman-Ludwigshafen. Ein fleißiger Biber hat sich im Mondäckergraben im Naturschutzgebiet am Seeende südöstlich von Ludwigshafen eingerichtet und seine Dämme gebaut, informierte nun die Gemeindeverwaltung. Der Rückstau in den Gräben hat nach deren Angaben bereits Fußwege überschwemmt und reicht auch schon bis zum Bahndamm der Gürtelbahn vor der Einfahrt in den Bahnhof.

Biber sind streng geschützt. Sie dürfen deshalb nicht gestört und auch ihre Dämme nicht beschädigt werden. Die Gemeinde hat die DB Netz informiert und auch den Biberbeauftragten des Regierungspräsidiums auf den Plan gerufen. Bis auf Weiteres bleiben die überschwemmten Wege jedenfalls gesperrt. Die Hauptwege sind vorerst weiter begehbar, zum Beispiel der beliebte Wanderweg zwischen Ludwigshafen und Bodman an den Pfahlbau-Ausgrabungsstätten entlang.

Die Gemeinde Bodman-Ludwigshafen wünscht allen Erholung Suchenden trotzdem schöne Spaziergänge im Naturschutzgebiet am Seeende in diesen Tagen und bittet trotzdem um Rücksicht auf die fleißigen Nager.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.