Indoor-Aktiväten trotzdem gefragt
Gewerbe-Aktionstage trotzen dem Schnee

Aktionstage
  • Aktionstage
  • Foto: Als einer der Magneten erwiesen sich die Bodensee-Shantymen, die am Sonntag bei Freiraum-Gartengestaltung auftragen. swb-Bild: of
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Gottmadingen. Während viele Freiluft-Aktivitäten wie beispielsweie Fußballspiele reihenweise am Sonntag nach dem Schneeeinbruch wenige Tage vor dem offiziellen Frühjahrsanfang abgesagt werden mussten, fanden die Aktionstage des Gewerbevereins Gottmadingen doch eine trotzdem noch ganz gute Resonanz. Man könne auch stolz sein, dieses Jahr eine mit 37 weiter wachsende Zahl an Teilnehmern in den Gewerbegebieten im Ortskern dabei zu haben, was durch einen verkaufoffenen Sonntag, unterstützt wurde, sagte der Vorsitzende des Gewerbevereins, Alexander Growe am Schluss der beiden Tage bei der Verlosung der vom Verein ausgelobten Preise. Man werde unter den Mitgliedern des Gewerbevereins auch weiter um die Teilnahme an den im zweijährigen Rhytmus geplanten Aktionstagen werben.

Vor allen die Indoor-Veranstaltungen waren hier stark nachgefragt wie beispielsweise der traditionelle Saisonstart des Land- und Gartenmaschinenanbieters Brachat & Schönle, oder das Shanty-Konzert bei "Freiraum Gartengestaltung" oder das kulinarische Angebot beim Unternehmen "Brudherhofer", das mit den Aktionstagen seinen 20. Geburtstag beging. Die vor dem Fahrradhandel Graf aufgebauten Roadshows allerdings mussten eher weniger Zuspruch hinnehmen in auf den Spaziergang zwischen den Stationen verzichteten die Besucher freilich dann doch eher.

Zu erleben gab es indes einiges an Neuigkeiten an den Stationen im Gewerbegebiet wie im Ortskern. In Chrisines Modehaus, des letzten Herbst den 30. Geburtstag feierte, stellten die beiden Models Anuschka Niccoli und Marie-Line Salet aktuelle Mode vor, durch Anuschka auch in der "Curvy"-Variante. "Ein selten gut geführtes Haus" befanden die beiden Modeprofis. Markus Burderhofer stellte in seinem Unternehmen sein neues "Delikatess-Kischtle" vor, dass man sich alle zwei Monate im Abo mit saisonal wechselndem Inhalt zuschicken lassen kann. Die Startauflage hat den vielsagenden Namen "Hadwig" bekommen und ist natürlich aus als Geschenkidee gefragt. Manfred Böhnisch, der im alten Brachat-Areal seine "Better Days"-Kafferösterei betreibt, konnte sich ganz frisch über seine erste Goldmedaille freuen. Die bekam er für seinen "Monsoones Malabar"-Espresso beim Verkostungswettbewerb der "Deutschen Röstergilde" am Freitag. Die grünen Bohnen des Kaffees werden nach der Ernte soch in den Monsunregen gelegt und haben deswegen weniger Säure. Vor dem Edeka-Markt konnten sich die Besucher mit frisch gegrillten Würstle versorgen. Und zwischen allen Stationen pendelte unermüglich dier Petrolli-Nostagliebus aus dem Schwarzwald.

Und es gab noch drei glückliche Gewinner bei der "Stempelrallye" der Aktionstage: Bruno Riesterer aus Tettnang gewann den Hauptspreis, einen Gottmadinger Einkaufsgutschein über 200 Euro, auf Platz landete bei der Ziehung Berthold Brachat aus Gottmadingen und auf Platz drei Erna Baum, aus Gottmadingen.

Autor:

Oliver Fiedler aus Gottmadingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.