- Anzeige -

Thayngen begeht Bundesfeier in Barzheim

Brühlmann Bundesfeier
Phillipe Brühlmann lässt es sich nicht nehmen, die Ehrung für Freiwilligenarbeit bei seiner letzten Bundesfeier als Gemeindepräsident vorzunehmen. swb-Bild: of/ Archiv

Höhenfeier wegen Waldbrandgefahr abgesagt / "Brunch to go" im Corona-Modus

Thayngen. In vielen Orten der Schweiz wurden die Feierlichkeiten zum großen Bundesfeiertag am 1. August aufgrund der Corona-Verordnungen und auf Furcht vor Ansteckungsquellen durch mangelnden Abstand abgesagt. Thayngen begeht aber seine Bundesfeier - freilich im Corona Modus zum 1. August, ausgerichtet durch den Dorfverein "imno Baarze" in Barzheim- Auftakt ist um 9. Uhr mit einem "Brunch to go", bei dem die Leckereien aus den Küchen verteilt werden und die Gäste gleichzeitig gebeten sind, sich im kleinen Ort so zu verteilen, dass keine größeren Ansammlungen entstehen. Der Musikverein Thayngen wird die Gäste stimmungsvoll unerhalten und verteilt sich dabei ebenfalls. Eine "Versammlung" wird es aber trotzdem - mit Abstand - geben, wenn ab 11 Uhr Gemeindepräsident Philippe Brühlmann die Laudatio und Übergabe des Preises für Freiwilligenarbeit vornimmt. Es wird seine letzte Bundesfeier als Gemeindepräsident sein, nachdem er vor genau einem Jahr angekündigt hatte, nicht für eine weitere Amtszeit zu kandidieren. Die jetzige läuft auf Ende des Jahres aus. Die Festansprache des Vormittags kommt von Patrick Strasser, SP (ehemaliger Kantonsrat und Gemeinderat, aktueller Kandidat für den Regierungsrat Schaffhausen) - und danach soll wie immer die Nationalhymne gemeinsam gesungen werden.

Danach wird eine Festwirtschaft eröffnen, ab 12 bis 15 Uhr können in kleinen Gruppen der Milchviehstall der Familien Winzeler & Sonderegger sowie die Wursteria Roman Rühli in Barzheim besichtigt werden. Für 20 Uhr ist die zweite Festansprache von Michael Mundt, SVP (aktueller Kandidat für Stadtrat Schaffhausen) angekündigt. Das danach geplante Höhenfeuer wurde abgesagt, wegen der vom Kanton am Donnerstag proklamierten Waldbrandgefahr der Stufe 3.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler