Akkuschrank löste Brandmelder aus
Großeinsatz bei den Stadtwerken Radolfzell

Brandalarm bei den Stadtwerken Radolfzell bedeutet für die Feuerwehr mit großen Aufgebot auszurücken. So auch am frühen Mittwochmorgen.
  • Brandalarm bei den Stadtwerken Radolfzell bedeutet für die Feuerwehr mit großen Aufgebot auszurücken. So auch am frühen Mittwochmorgen.
  • Foto: FFW Radolfzell
  • hochgeladen von Oliver Fiedler

Radolfzell. Die Brandmeldeanlage der Stadtwerke an der Untertorstraße löste am Mittwochmorgen gegen 47:20 Uhr einen größeren Einsatz der Feuerwehr Radolfzell aus. Der an den Untertorplatz geeilte Einsatzleiter stellte in dem IT-Serverraum einen Schmorbrand mit Rauchentwicklung im Akkuschrank fest.
Ein Trupp unter Atemschutz schaltete zunächst die Stromzufuhr ab, öffnete den Elektroschrank und überprüfte die Anlage mit der Wärmebildkamera. Durch die Abschaltung der Anlage waren aber keine Löschmaßnahmen mehr durch die Feuerwehr nötig - der Rauchmelder hatte richtigerweise frühzeitig ausgelöst und die Feuerwehr war so schnell zur Stelle, bevor sich in Brand manifestierte. Damit konnte die Anlage an den Betreiber zur weiteren Ursachenforschung und Reparatur übergeben werden, so die Feuerwehr in Ihrem Bericht. Im Einsatz waren fünf Feuerwehrfahrzeuge und 18 Kräfte.

Autor:

Redaktion aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.