Junge Union bestätigt Kreisvorsitzenden Eisenmann
Mit Kreisjugendrat weitere Schritte vorangekommen

Radolfzell / Kreis Konstanz. Die Junge Union (JU) im Kreis Konstanz geht mit neu gewähltem Vorstand in das kommende Ge-schäftsjahr.  Kürzlich fand dazu die Jahreshauptversammlung des Kreisverbands im Radolfzeller Milchwerk statt. Der amtierende Kreisvorsitzende Levin Eisenmann wurde einstimmig wiedergewählt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Marina Reutebuch und neu Max Wurst sowie Tizian Mattes gewählt.
Neben den Wahlen blickten die anwesenden Mitglieder zurück auf die Verbandsarbeit seit 2019, die sowohl von den Wahlen für Landtag und Bundestag als auch von den Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie geprägt war. Im Dialog mit Entscheidungsträgern sowie durch konkrete Aktionen vor Ort sei die JU im Kreis Konstanz aber wieder ihrem Anspruch gerecht geworden, für junge Menschen einen Mehrwert zu bieten, so Levin Eisenmann in seinem Rechenschaftsbericht. Mit einer Baumpflanzkation und einem Freizeitflächen-Check ging es für die JU beispielsweise auch immer wieder raus in den Landkreis. Inhaltlich sei ebenso mit der Jungen Union zu rechnen.
Der Vorschlag, einen Kreisjugendrat einzurichten, sei zum Beispiel nun Beschlusslage der CDU-Kreistagsfraktion, und wurde auch bereits im Jugendhilfeausschuss des Kreistags diskutiert,  betonte Levin Eisenmann: „Dies zeigt einmal mehr, dass unsere Stimme gehört wird.“ Das Konzept der Jungen Union sieht den Kreisjugendrat als ein Forum vor, in dem Jugendliche die für sie wichtigen Inhalte diskutieren können. Ihre Anliegen sollen sie auch direkt in die relevanten Ausschüsse des Kreistags einbringen können, so beispielsweise in den Kultur- und Schulausschuss, in den Sozialausschuss oder in den Jugendhilfeausschuss. Analog zum Kreisseniorenrat soll hier auch der Kreisjugendrat ein Rede- und Antragsrecht bekommen. Auch ein eigenes Budget für den Kreisjugendrat ist im Vorschlag der Jungen Union enthalten. Dies soll den Jugendlichen die selbstbestimmte Durchführung von Projekten ermöglichen. „Jetzt erwarten wir eine zügige Umsetzung. Wir werden die Einrichtung des Kreisjugendrats weiter engagiert begleiten und setzen darauf, dass Jugendliche sich auch auf diese Weise bald selbst in die Politik einmischen können“, so Levin Eisenmann abschließend.

Besondere Aufmerksamkeit wolle man 2022 auch den sozialen Verwerfungen widmen, beispielsweise durch eine Einkaufsaktion zugunsten der Tafeln im Landkreis.

Auch die weiteren Aufgaben im Kreisvorstand wurden neu besetzt: JU-Kreisgeschäftsführer ist weiterhin Thomas Racke, Finanzreferent neu Jonas Teige. Als Medienreferentin wurden Maxima Estrada, als Schriftführer Jonas Kiefer, als Pressereferent Simon Gottowik und als Mitgliederrefe-rent Simon Kompp gewählt. Als Beisitzer wurden Melody Hebenstreit, Nicolas Flöss, Lara-Maria Streit, Yves Soika, Max Lohr, Simon Mai, Tom Sternberg, Fabian Umhauer, Oliver Schledewitz und Nastassia Prastallo in den JU-Kreisvorstand gewählt.

In digitalen Grußworten waren der stellvertretende Bundesvorsitzende der Jungen Union Bastian Schneider und der Bundestagsabgeordnete Andreas Jung zugeschaltet. Andreas Jungs Bericht aus dem Bundestag hatte dabei den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine im Fokus. In diesem Zusammenhang dankte Andreas Jung den Mitgliedern der Jungen Union für ihr Engagement für den Frieden, das sich in der Organisation von Mahnwachen und einem gemeinsam mit anderen poli-tischen Jugendorganisationen verfassten offenen Brief widerspiegelt. Vor Ort stellte sich sodann Fabio Crivellari als neuer CDU-Kreisvorsitzender vor und lud die jungen Mitglieder ein, ihre Ideen in die Arbeit der CDU einzubringen. In seinem Schlusswort hob Levin Eisenmann noch einmal das Engagement der JU-Mitglieder hervor und blickte voraus: „Ich danke allen Mitgliedern für das ent-gegengebrachte Vertrauen. Wir werden diesen Schwung nun für unsere Aktionen im kommenden Geschäftsjahr nutzen und zeigen: Die JU bietet ihren Mitgliedern einen echten Mehrwert!“

Autor:

Presseinfo aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.