Ausstellung zum 175-Jährigen
Die Sparkasse zeigt TV E(rinneru)NGEN

Im Foyer der Sparkasse eröffnen Vorstands-Vorsitzende der Sparkasse Engen-Gottmadingen Andrea Grusdas (links) und die 1. Vorsitzende des TV Engen Marita Kamenzin (rechts) die Ausstellung zum TV-Jubiläum
  • Im Foyer der Sparkasse eröffnen Vorstands-Vorsitzende der Sparkasse Engen-Gottmadingen Andrea Grusdas (links) und die 1. Vorsitzende des TV Engen Marita Kamenzin (rechts) die Ausstellung zum TV-Jubiläum
  • Foto: ak
  • hochgeladen von Anja Kurz

Engen. Ein Rückblick auf die Vereinsgeschichte des TV Engen, insbesondere auf die vergangenen 50 Jahre, laden aktuell im Foyer der Sparkassenfiliale Engen-Gottmadingen in der Engener Bahnhofstraße zum Stehenbleiben, Staunen und »sich vielleicht Wiederfinden« ein.

Von den Anfängen bis in die jüngste Vergangenheit führen die dicht bebilderten Stellwände Interessierte und Neugierige durch die Geschichte des Engener Turnvereins. Der besondere Augenmerk bei der Zusammenstellung lag dabei für die 1. Vorsitzende des TV, Marita Kamenzin, auf die Spanne seit dem 125. Jubiläum. So können sich einige Besucher und Betrachter auf den Bildern selbst wiederfinden und zurückerinnern. Die Idee einer Ausstellung stamme von ihrem Mann, so die engagierte Vorständlerin, deren Umsetzung, wie auch das Erstellen der Festschrift, habe unter ihrer Hand zum größten Teil unter erschwerten Bedingungen während der Pandemie stattfinden müssen.

Doch nun stehen die Wände und auch die mehr als 40 Seiten lange Festschrift anlässlich des 175-jährigen Jubiläums des TV Engen in diesem Jahr. Unter dem Motto »Bewegt seit 175 Jahren« ist ein Rückblick auf die Geschichte und ein Einblick in die verschiedenen sportlichen Angebote des Vereins entstanden. Dabei basiert ein Großteil des Jubiläumsbüchleins auf der Festschrift zu 125 Jahren aus dem Jahr 1972, woraus die »Informationen aufgenommen und aufgepeppt« wurden, erzählt Marita Kamenzin.

Um die Ausstellung im Foyer der Sparkasse ansprechend zu gestalten, hat sie hier vermehrt auf Bilder und Exponate statt Text gesetzt. Neben den Einsendungen zu ihrem Aufruf an die Mitglieder und Ehemaligen, selbst nach Bildern zu suchen, stamme vieles davon noch von ihrem Vor-Vorgänger, Alfred Heß, der bis ins Jahr 2000 den 1. Vorsitz beim TV Engen innehatte und Zeit seines Amtes gerne und viel aus der Vereinsgeschichte sammelte und bewahrte. So zieren neben den aus früheren Zeiten digitalisierten Bildern auch eine Vielzahl an Medaillen, Bannern und ein getrockneter Lorbeerkranz die Vitrinen und Bilderwände.
Das Sammeln nahm ihm die jetzige Vorsitzende ab etwa 1997 ab. Als Kamenzin dann im Jahr 2002 Übungsleiterin im Kinderbereich wurde, war sie nach eigener Aussage zunehmend involviert, selbst Fotos zu machen, von denen sie einige bereits als digitalte Variante zum Jubiläum verwenden konnte. Ab 2013 übernahm sie dann das Amt der 1. Vorsitzenden und kann heuer mit ihren Mitgliedern das Fest rund um das 175-jährige Bestehen des Vereins feiern.

Noch bis Ende Juni werden die bildhaften Vereinsmemoiren zu den Kassenöffnungszeiten in der Bahnhofsstraße 1 für Jedermann ausgestellt sein. Wen die Bilder neugierig gemacht haben, der kann sich zum »Festakt« am 24. Juni in der großen Stadthalle in Engen anmelden und dort weiter in die Vereinsvergangenheit einlesen. An diesem Abend sollen weitere Artikel zum TV Engen in Blöcken von etwa 2-3 Jahren zusammengefasst von der Hallendecke hängen. Um den Vereins-Geburtstag gebührend zu feiern, gibt es am Samstag, 25. Juni, noch die »SWR1«-Jubiläumsparty, ebenfalls in der Stadthalle.

»Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele die Ausstellung besuchen«, findet die Vorstands-Vorsitzende der Sparkasse Engen-Gottmadingen, Andrea Grusdas. Es sei viel Zeit und Vorbereitung in die Ausstellung geflossen und eine entsprechende Zahl an Besuchern »würdigt diese Arbeit.«

Autor:

Anja Kurz aus Engen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.