- Anzeige -

Latein-Experten und Flächenverkleinerer am Werk

#mehrzumthema: ECE / Cano
| Der Bunte Hund

Hallo und guten Tag, Ihr bunter Hund ist wieder da.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das gilt auch für das neue ECE-Center. Die Stadt am Ende des Landkreises fordert eine Verkleinerung des geplanten Einkauftempels. Das Oberzentrum hat weder Mühen noch Kosten gescheut und legte eigene Expertisen vor. Die beiden Gutachter kamen zu dem Ergebnis, dass die Umsätze zu niedrig angesetzt wurden. Höhere Umsätze aber könnten zu Lasten von Konstanz gehen. Der Bebauungsplanentwurf verstoße gegen die Rechte von Konstanz und deshalb wird das Bauvorhaben abgelehnt. Nach Auffassung einer Gemeinderätin übernehme die Stadt am See Aufgaben wie keine andere, zum Beispiel in Form des Theaters und der Philharmonie. Deshalb müsse die Stadt am Ende des Landkreises auch mehr Möglichkeiten für das Geldeinnehmen haben. Na ja, für die Südwestdeutsche Philharmonie gibt es ja auch Geld vom Land. Aus meiner unmaßgeblichen Sicht auf vier Pfoten sind diese Herrschaften sehr von sich überzeugt. Dabei kennen sie nur sich und die Interessen ihrer Stadt. Erst kommt die Konzilstadt und dann lang, lang nix. Keiner darf der Madame zu nahe treten. Wehe es wagt einer etwas Größeres in Angriff zu nehmen, das grenzt dann schon an Majestätsbeleidigung. Ich bin mal gespannt was da noch alles kommt vom östlichen Ende des Landkreises.
Nicht nur wir Vierbeiner ohne Verstand haben uns mit dem von »Experten« erfundenen Namen beschäftigt. Es erreichte mich ein weiterer Brief zu der eigenartigen Namensgebung; diesen Brief möchte ich Ihnen keinesfalls vorenthalten. Zunächst bekam ich von dem netten Zweibeiner ein Lob für mein Gebelle zur Namensgebung (das tat gut!). Doch nun zum weiteren Inhalt: »Du schreibst, der Name sei von Experten entwickelt worden – leider verrät die ECE nicht, was das für Experten waren. Lateiner waren es sicherlich nicht. Denn Bruno Bernhardiner hat recht. Allerdings hätte er noch ein bissle tiefer in seinen Lateinkenntnissen graben können. Dann wäre ihm nämlich aufgefallen, dass »cano« auf lateinisch überhaupt nichts mit »singen« zu tun hat. »Singen“ heißt auf lateinisch „cantare« (https://dela.dicct.cc), ganz so wie im Italienischen heute noch. Hier lautet der Wortstamm aber »cant-«; somit heißt »ich singe« »canto« oder »er singt« »cantat« – egal wie man es dreht und wendet: der Wortstamm bleibt erhalten, usw.«. T. Bräuner schreibt weiter: »Da hoffe ich doch inständig, dass sich Dein Vorschlag Hohentwiel-Center« durchsetzt – und nicht so eine verkopfte und dazu falsche Pseudo-Herleitung aus dem Lateinischen«. Tja, es gibt halt viele Experten, die das Rad täglich neu erfinden wollen.

In diesem Sinn bis zum nächsten Mal, Ihr bunter Hund.

Wochenblatt @: Der Bunte Hund

| Der Bunte Hund
#mehrzumthema: ECE / Cano

- Anzeigen -