Polizei sucht dringend Zeugen
Nach Festnahmen vom Ostermontag: Verdächtige in Untersuchungshaft

Konstanz. Nachdem es im Zusammenhang mit einer Erpressungs- und Bedrohungslage zum Nachteil eines 19-jährigen Mannes am Ostermontag zu mehreren Festnahmen kam, wurden vier Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz inzwischen einem Haftrichter vorgeführt und in verschiedene Justizvollzugsanstalten verbracht, gaben Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Mitteilung am Freitagnachmittag bekannt.

Gegen die vier Männer werde nun wegen des Verdachts des erpresserischen Menschenraubes ermittelt (siehe Meldung vom letzten Montag).

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei dringend Zeugen, die sich am Abend des Ostersonntages, gegen 20 Uhr, im Bereich der Bushaltestelle auf der Max-Stromeyer-Straße auf Höhe der Hausnummer 8 aufgehalten haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler sollen sich an der Bushaltestelle gegenüber einem Döner Imbiss mehrere Personen aufgehalten haben, die dann in einen Bus der Linie 6 eingestiegen sind. Während die Personen an der Haltestelle warteten, stand ein weißer Kleinwagen gegenüber der Haltestelle an der Straße. Die Polizei bittet die Personen, sich direkt mit der für die Ermittlung zuständigen Kriminalpolizei in Rottweil unter 0741 477-0 in Verbindung zu setzen.

Autor:

Presseinfo aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.